Zum Content

Ihre WordPress
Agentur in Wien

Profitieren Sie vom weltweit meistgenutzten Website-System WordPress! Nutzen Sie auch die Blog-Funktion oder erweitern Sie um einen Webshop. Es ist schnell installiert, einfach zu bedienen und kann über zahlreiche Plugins oder Custom Programmierung um neue Funktionen erweitert werden. Ein individuelles Design oder der Einsatz eines kostengünstigen, vorgefertigten „Theme“ ist möglich. WordPress begeistert weltweit Millionen UserInnen. Starten Sie Ihr Webprojekt mit LIMESODA, Ihrer WordPress Agentur in Wien!

Andreas

Wir setzen auf Gutenberg und erweitern den Editor mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Programmierung mit React!

Michael

Vorhandenes Theme oder individuelles Design? Kein Problem!

Stefan Hochleithner - LimeSoda
Stefan

SEO mit WordPress? Easy!

WordPress Agentur Wien

Der schnelle Weg zu Ihrem WordPress-Projekt

Der Fokus des Systems liegt auf einfacher Installation und Bedienung. Durch die intuitive Verwaltungsoberfläche finden Sie sich schnell zurecht und können mit Ihren BesucherInnen über Postings und Kommentare in Kontakt treten. Wir setzen WordPress auch bei Social-Media-Projekten ein, wenn ein Blog ergänzend zur Unternehmenswebsite eingerichtet werden soll. Wir wählen die passenden Plugins und erstellen Custom Plugins, falls noch keine Lösung für eine bestimmte Aufgabenstellung existiert. Mit dem WordPress Editor "Gutenberg" erstellen wir Ihnen auf Wunsch individuelle Webelemente ("Custom Blocks"). Hier profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Programmierung mit React, worauf auch Gutenberg basiert.

Als ausgereiftes System für jede Art von Website bietet sich WordPress natürlich auch für komplexere Projekte an. Wir verbinden WordPress mit Chat-Lösungen für Kundenkommunikation oder per Chatbot, integrieren AR/VR Lösungen und binden unterschiedliche Schnittstellen an. Ebenso wandeln wir Ihre Website in einen vollwertigen Onlineshop mittels WooCommerce Plugin um. Wir beraten Sie auch gerne über die Vor- und Nachteile von performanten "headless" Lösungen, bei welchen WordPress nur als Backend genutzt wird.

WordPress-Highlights

  • Beste Verbreitung und Tendenz steigend (mehr als 43 % bei allen Websites, mehr als 65 % bei CMS)
  • Aktive Entwicklung und riesige Community
  • Geringer Installations- und Einrichtungsaufwand
  • Viele ausgereifte Designs und Erweiterungen
  • Gute Suchmaschineneignung, umfangreiche SEO-Möglichkeiten
  • Umfangreiche Kommentar- und Social-Sharing-Funktionalitäten
  • Neben „Posts“ sind auch statische Seiten („Pages“) möglich. WordPress kann daher nicht nur als Blog, sondern für jede beliebige Website eingesetzt werden
  • Verschiedene Benutzerrollen verfügbar und erweiterbar
  • Beliebig erweiterbarer und intuitiver Editor ("Gutenberg")
  • Sehr einfache Schnittstellenanbindung
  • Mehrsprachigkeit durch Plugins und in Zukunft auch integriert in WordPress
  • Mehrere Websites in einer WordPress Installation per "Multisite"
  • ...

Unsere WordPress-Kund:innen

Der Projektablauf

Wir ermitteln ihre Designvorstellungen, beraten hinsichtlich der möglichen Optionen, planen gemeinsam die technische Umsetzung und legen einen Zeitplan fest. Wir schlagen Ihnen ein passendes Provider-Paket vor, falls noch kein Webserver existiert. Natürlich übernehmen wir auch einen Provider-Wechsel, falls notwendig oder gewünscht.

Wir erstellen ein individuelles Design für Sie oder bieten vorgefertigte Designs zur Auswahl, welche wir nach Ihren Wünschen abändern. Ein individueller Auftritt steht hier einer kostengünstigeren Alternative gegenüber. Wir beraten Sie gerne über die Vor- und Nachteile. Natürlich sind sie im Entstehungsprozess involviert und können in Feedbackschleifen ihre Vorschläge einbringen.

Nach der Freigabe des Designs setzen wir dieses laut Zeitplan um. Wir arbeiten nach den Prinzipien von SCRUM und planen in sogenannten "Sprints" von je 2 Wochen. Ihre Website wird modular aufgebaut und Sie haben jederzeit Einblick in den aktuellen Status.

Nach der Fertigstellung übernehmen wir die Live-Schaltung in Absprache mit dem gewählten Provider. Eine Einschulung kann vor oder nach der Live-Schaltung erfolgen.

Auf Wunsch halten wir Ihre neue WordPress Website aktuell, spielen regelmässig Sicherheits-Updates ein, kontrollieren den SEO-Status und weisen auf rechtliche oder technische Änderungen hin.

Wodurch unterscheiden sich Blog und CMS?

Diese beiden Begriffe bezeichnen Systeme zur Website-Erstellung, allerdings mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Um die Verwirrung perfekt zu machen: Ein Blog ist auch ein CMS und man kann auch eine normale Website mit einem Blog-System umsetzen. Und ein CMS kann auch eine Blog-Funktionalität aufweisen.

Der eigentliche Unterschied ist eher ein inhaltlicher: Blogs sind Web-Journale, die laufend neue Inhalte („Posts“) einerseits in chronologischer Form, andererseits angeordnet nach Themen anzeigen. Im Gegensatz dazu hat eine „Website“ zumeist viele Seiten mit statischer Information, die sich kaum ändert („Über uns“, „Produkte“, „Team“ ...) und News spielen eine eher untergeordnete Bedeutung. Mit Content-Management wird zudem zumeist das Redaktionssystem im Backend bezeichnet, welches das Editieren der Inhalte erlaubt.

WooCommerce - WordPress als Shopsystem

Mehr als 30 % der Online-Shopsysteme nutzen WooCommerce, damit unterstützen wir den absoluten Spitzenreiter. WooCommerce findet sich vor allem im kleineren und mittleren Shopsegment, es lassen sich aber längst auch problemlos komplexere und größere Shops damit betreiben. Wir beraten Sie bezüglich PSP (Payment Service Provider) und setzen Ihren B2C- oder B2B-Shop rechtssicher um.

Das meinen unsere Kundinnen und Kunden!

Boooooooeh das is sooooo cooooool!
Desiree Novak, VerVieVas
anlässlich des Livegangs der neuen Website
Schaut gut aus, MEGA!!!
Johannes Kaupe, VerVieVas
Anlässlich des Livegangs der neuen Website

FAQ zum Thema WordPress

Viele Provider bieten an, am Webspace kostenlos WordPress zu installieren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie damit eine fertige Seite haben. Eher haben Sie alle Speise-Zutaten beisammen, es fehlt Ihnen aber noch ein gutes Rezept und die Arbeit des Kochs. Reicht Ihnen eine Seite, die "irgendwie" aussieht und dabei Ihre Texte enthält, brauchen Sie uns wirklich nicht. Wir kommen dann ins Spiel, wenn Sie Dinge aus dieser Liste wichtig finden:

  • Sie haben selbst nicht die Zeit, sich tagelang mit dem Recherchieren von Informationen und dem Aufsetzen einer Seite zu beschäftigen
  • Sie benötigen einen Dienstleister, bei dem Sie nicht von Urlaub/Krankenstand/Verfügbarkeit einer einzelnen Person abhängig sind
  • Sie benötigen eine sichere Webseite, die nicht leicht gehackt wird
  • Ihre WordPress-Seite soll performant sein und schnell laden
  • Sie wollen Ihre Investition absichern und für gute Wartbarkeit und Erweiterbarkeit sorgen
  • Sie benötigen eine datenschutzkonforme Webseite (DSGVO) und Hilfe bei anderen Rechtsthemen wie Impressumspflicht, E-Commerce-Recht oder dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG)
  • Barrierefreiheit ist für Sie ein wichtiges Thema
  • Ihre Website soll in Suchmaschinen wie Google gefunden werden
  • Sie legen Wert auf ein individuelles Webdesign, das Ihre Website von anderen abhebt
  • Verkaufsförderung ist wichtig
  • Sie benötigen einen Dienstleister, welcher auch komplexere Projekte problemlos umsetzen kann

Es gibt am Markt eine Vielzahl von Content-Management-Systemen. In unserem Portfolio finden Sie mit WordPress das weltweit meistgenutzte System und mit TYPO3 ein Enterprise-CMS mit hoher Verbreitung im deutschen Sprachraum. Beide Systeme sind lizenzfrei und eigenen sich für professionelle Webauftritte. Die Vorteile von WordPress liegen im schnellen und damit günstigen Setup, der guten Bedienbarkeit und der leichten Erweiterbarkeit, sowie der größeren Verbreitung und damit einhergehend umfangreicheren Community. TYPO3 spielt seine Stärken aus, wenn es um hochperformante und extrem sichere Seiten geht, wenn die Internationalisierung die Abbildung komplexer Sprach- und Länderstrukturen erfordert, der Webauftritt sehr umfangreich wird oder viele externe Schnittstellen angebunden werden müssen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer Aspekte, welche für beide Systeme sprechen. Schicken Sie uns Ihr Briefing, wir beraten Sie gerne bei der Auswahl!

Grundsätzlich ist WordPress ein absolut sicheres System, es ist allerdings aufgrund der Verbreitung ein häufiges Ziel. Unsicher wird es erst durch unsichere Passwörter, schlecht programmierte und veraltete Plugins und nicht eingespielte Updates. Das gilt allerdings auch für andere Systeme/Websites :)

Auch wenn reine Programmierarbeit nicht unsere Zielsetzung als Full Service Onlineagentur ist, können wir das bei freier Kapazität gerne für Sie erledigen. Wir rechnen die Arbeit dabei nach tatsächlichem Aufwand ab. Wollen Sie sehr viele Plugins von Drittanbietern einsetzen, ist die fehlende Abstimmung zwischen diesen Modulen eine Herausforderung. Ein Plugin kann die Funktion eines bereits installierten Plugins beeinträchtigen. Der Test- und Anpassungsaufwand ist in der Regel der entscheidende Faktor.

In unserer Branche gibt es für Sie als Kundin oder Kunden drei Arbeitsvarianten:

  1. Sie machen alles selbst
  2. Sie nutzen die Dienste von Freelancern
  3. Sie beauftragen eine Digitalagentur wie LIMESODA

Bei Variante 1 haben Sie keine Fremdkosten, dafür selbst den größten Aufwand. Freelancer schaffen Arbeiten günstiger als Agenturen, dafür sind Sie von Laune und Möglichkeiten einer Person abhängig. Bei einer Agentur wie uns haben Sie selbst den geringsten Aufwand, investieren dafür aber mehr in:

  • Zuverlässigkeit: Bei uns bearbeitet immer ein ganzes Team von 4 bis 6 Personen Ihr Projekt. Sie sind nicht von einer Person abhängig, haben aber dennoch nur eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner.
  • Kompetenz: Wir sind mit unserem mehr als 45-köpfigen Team hoch spezialisiert und können Dinge lösen, die andere nicht so gut oder gar nicht schaffen. Dies ist auch durch unsere Referenzen und zahlreichen Awards und Zertifizierungen belegt.
  • "Alles aus einer Hand": Bei uns müssen Sie nicht Designer, Programmierer und Online-Marketer selbst koordinieren. Wir haben alle fix angestellt im Haus und wir stimmen uns automatisch ab.

Mit einem Auftrag an uns erhalten Sie eine perfekte Website und haben mehr Zeit sich um Ihr Kerngeschäft zu kümmern.

Selbstverständlich! Es gibt dafür verschiedene Ansätze, wir verwenden hauptsächlich Polylang und/oder das bereits in WordPress integrierte "Multisite" Feature. In hoffentlich naher Zukunft wird das Thema Internationalisierung/Multilanguage auch in den WordPress Core integriert, wir entwickeln unsere Projekte sodass ein späterer Umstieg von Plugin-Lösung auf integrierte Lösung möglich ist.

Multisite ist ein bereits in WordPress integriertes Feature, mit welchem man mit nur einer WordPress Installation beliebig viele Websites verwalten kann - auch mit unterschiedlichen Domains. Die einzelnen Websites teilen sich dabei Plugins und Theme, können aber auch eigenständig betrieben werden. Das bietet sich daher für mehrsprachige Websites an, für länderspezifische Websites mit gleichen Sprachen und unterschiedlichen Inhalten (de/at), oder für unterschiedliche Shop-Instanzen bei WooCommerce mit unterschiedlichen Währungen und Produkten. Plugins können hierbei zentral verwaltet und aktualisiert werden.

Auf Wunsch verwenden wir gerne Elementor, wir raten allerdings aus mehreren Gründen von der Verwendung ab:

  • WordPress besitzt mit Gutenberg bereits einen fix integrierten, leistungsfähigen und ständig weiterentwickelten Editor für "Full Site Editing", ein Zusatz ist also mittlerweile nicht mehr notwendig.
  • Für Gutenberg gibt es bereits eine riesige Auswahl an verfügbaren Content-Elementen/Blocks - was noch nicht existiert, rüsten wir mit Custom Blocks nach. Die Programmierung erfolgt mit der bekannten und beliebten JavaScript-Bibliothek React.
  • Page Builder sind eine zusätzliche Abhängigkeit, müssen neben WordPress separat aktualisiert werden und bieten durch den umfangreichen zusätzlichen Code eine einfachere Angriffsfläche für Hacker.
  • Wenn eine Seite per Page Builder umgesetzt wurde, ist ein späterer Wechsel nahezu unmöglich.
  • Page Builder erzeugen in der Regel einen weniger performanten und umfangreicheren Code.

Wir empfehlen unbedingt Managed Hosting, mit garantierten Ressourcen laufen Website oder Webshop wesentlich performanter - das kann sich auch bei Google & Co. positiv auswirken. Shared Hosting ist zwar günstiger, man teilt sich allerdings mit teilweise bis zu 100 anderen Kunden die Ressourcen. Wir empfehlen Ihnen gerne ein Paket, unser Wunsch-Hoster für WordPress/WooCommerce ist Netcup.