Ihre SEA Agentur
LIMESODA

Die Konkurrenz ist groß, das User-Verhalten entscheidend. Ist Ihre Website nicht auf der ersten Seite zu sehen, wird sie nicht geklickt. Und die organischen TOP-10 Positionen sind nur mit viel Aufwand zu erreichen. Abhilfe schafft hier die Suchmaschinenwerbung, zum Beispiel über Google Ads. Als langjähriger Google Partner und erfahrene Google Ads Agentur helfen wir Ihnen dabei, mit kalkulierbarem Budget Werbeerfolge zu erzielen.

Evelyn

Wir kennen Ihre Branche!

Wolfgang

Wir kombinieren Know-How und moderne Tools.

Stefan Hochleithner - LimeSoda
Stefan

Starten Sie jetzt Ihre Kampagne!

SEA - Search Engine Advertising - Suchmaschinenwerbung

Über die Werbung in Suchmaschinen wie Google und Bing (Microsoft), erreichen Unternehmen ihre Zielgruppe zu einem Zeitpunkt, wo sie bereits aktiv nach Produkten oder Informationen sucht. Meist auf Basis Klick-basierter Abrechnung können so schnell und zielgenau neue Besucher auf die eigene Website geholt werden.

Suchmaschinenwerbung mit Google Ads

Mit knapp 96 % Marktanteil ist Google die größte Suchmaschine Österreichs. Bing, Yahoo! und DuckDuckGo teilen sich den Rest.

Auch in der Suchmaschinenwerbung hat sich Google profiliert: Zu einer der wichtigsten Online-Werbeplattformen unserer Zeit ist Google Ads aufgestiegen. Dieses von Google zur Verfügung gestellte Tool ermöglicht es Werbetreibenden, ihre Werbeanzeigen zu erstellen und die User genau dann zu erreichen, wenn sie nach bestimmten Produkten oder Dienstleistungen suchen (Keyword-Advertising). Doch auch Microsoft Advertising (ehem. Bing Ads) bleibt am Ball und arbeitet an einzigartigen Werbefunktion. 

Als eine der erfahrensten SEA Agenturen Österreichs, helfen wir Ihnen dabei den Überblick zu behalten und die regelmäßigen Plattform-Neuerungen bestmöglich für Ihren Erfolg einzusetzen. 

Wie funktioniert SEA?

Bei der Werbung in Suchmaschinen werden BenutzerInnen neben ihren Suchergebnissen auch Werbeschaltungen von werbetreibenden Unternehmen angezeigt. Die Abrechnung der Kosten erfolgt üblicherweise auf der Basis von Klicks auf die Anzeigen. Dadurch wird noch keine Gebühr fällig, wenn die Anzeige erscheint. Erst wenn sie jemand anklickt und so auf die Website des Werbetreibenden gelangt, fallen Kosten an. Die Höhe der Kosten sowie die Anzeigeposition variiert mit jeder Anzeigeschaltung und jedem Klick. Das hängt von der aktuellen Konkurrenzsituation für das gebuchte Schlüsselwort (Keyword), von  der Nutzererfahrung (User Experience) mit der Zielseite (Landingpage) und zahlreichen weiteren Qualitätsfaktoren ab. Mit Maximalgeboten und einem Limit für das Tagesbudget können die Kosten genau geplant und kontrolliert werden und mit Gebotsstrategien auf die Zielerreichungen wie Leads (z.B.: Kontaktanfragen) und Conversion-Maximierung (z.B.: Umsatzsteigerung) optimiert werden.

 

Wichtige Begriffe bei Google Ads

Keyword? Conversion? SERP?

In der Google Ads-Welt gibt es zahlreiche Begrifflichkeiten, die zuerst geklärt werden müssen, damit man sich damit beschäftigen kann. Wir haben die wichtigsten Begriffe hier für Sie zusammengefasst:

Keyword:
Auch Schlüsselwort genannt, ist ein Suchbegriff, den ein User in die Suchmaschine wie Google eingibt und daraufhin eine Suche auslöst. Keywords sind daher auch für Suchmaschinenwerbung und -optimierung relevant, da danach die relevanten Anzeigen bzw. Inhalte ausgespielt werden.


SERP:
Auf der Search Engine Result Page werden dann die für das Keyword relevanten Inhalte ausgespielt. Die SERP ist also die erste Seite in der Suchmaschine, die der User nach der Sucheingabe sieht.


Landingpage:
Mit einem Klick auf ein Suchergebnis gelangt der User auf die Landingpage. Das sind bestimmte Zielseiten von Websites, die in der SERP als organisches Suchergebnis oder Werbeanzeige angezeigt werden.


Anzeige, Anzeigengruppe, Kampagne:
Eine Anzeige bezeichnet eine einzelne Werbeanzeige in Google Ads. Eine Anzeigengruppe besteht aus mehreren Anzeigen und eine Kampagne besteht aus mehreren Anzeigengruppen.


Conversion:
Eine Conversion ist eine Kennzahl, mit der der Erfolg einer Werbeanzeige bei Google Ads gemessen werden kann, wenn der User mit der Anzeige interagiert. Conversions können unterschiedlich definiert werden. Beispiele hierfür sind der Klick auf die Anzeige oder ein Kauf.


Conversion Rate:
Die Conversion Rate ist das Verhältnis zwischen den Besuchern Ihrer Website und den getätigten Conversions.


Impression:
Jedes Mal, wenn Ihre Werbeanzeige auf der Suchergebnisseite oder einem anderen Partnernetzwerk geschaltet wird, zählt Google Ads das als eine Impression.


Klickrate:
Google Ads zählt einen Klick, wenn ein User auf die Anzeige klickt. Die Klickrate oder Click-Through-Rate (CTR) gibt an, wie viele User, die die Werbeanzeige gesehen haben, darauf geklickt haben.


CPC:
Cost Per Click ist ein Abrechnungsverfahren bei Google Ads, bei dem die Kosten pro Klick auf die Werbeanzeige entstehen.

Zielgerichtete Werbung

Bei dieser Internet-Werbeform des Keyword-Advertisings werden Werbemittel abhängig von gesuchten Schlüsselwörtern auf der Suchmaschine selbst (Search Ads) oder auf Partner-Websites (Display-Netzwerk) passend zum jeweiligen Inhalt angezeigt. Aufgrund der passenden Paarung aus Inhalt, Werbung und KI (Künstlicher Intelligenz - Machine Learning), ist die Chance sehr groß, die passenden Zielgruppen erfolgreich zu erreichen und anzusprechen.

Zusätzlich kann man auch die Region bestimmen, in der Anzeigen geschaltet werden. Sogar die Tageszeit, zu der die Anzeigenschaltungen gezeigt werden, lässt sich regulieren. Zahlreiche Targeting-Möglichkeiten helfen dabei, die Anzeigenschaltungen so genau wie möglich auf die potenziellen Interessenten beziehungsweise Kunden auszurichten.

Übergeordnet besteht auch die Möglichkeit Kampagnen gleich nach Zielvorhaben einzurichten:

 

  • Umsätze: in Apps, am Telefon oder im Geschäft ankurbeln.
  • Leads: erzielen, indem Sie Nutzer zum Handeln auffordern.
  • Zugriffe auf die Website: die richtigen Nutzer dazu bewegen, Ihre Website zu besuchen.
  • Produkt- und Markenkaufbereitschaft: Nutzer dazu ermuntern, sich über Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu informieren.
  • Markenbekanntheit und Reichweite: eine breite Zielgruppe erreichen und Ihre Bekanntheit steigern.
  • App-Werbung: mehr App-Installationen und -Interaktionen erzielen.
  • Lokale Ladenbesuche und Werbeaktionen: die Anzahl der Besuche in lokalen Geschäften, einschließlich Restaurants und Vertragshändler, steigern.
  • Kampagne ohne Zielvorhaben erstellen: Es ist auch möglich, Schritt für Schritt eine Kampagne ohne ein bestimmtes Zielvorhaben erstellen.

Kampagnentypen bei Google Ads

In Google Ads haben Sie auch die Möglichkeit, direkt aus Kampagnentypen für Ihre Anzeige zu wählen. Folgende stehen Ihnen dabei zur Verfügung:

 

Suchen: Suchanzeigen werden ausgespielt, wenn ein Nutzer mit einem Keyword eine Suchanfrage stellt. Dabei können die Anzeigen in den Google-Suchergebnissen als auch auf Websites im Suchnetzwerk angezeigt werden. Eine Suchkampagne kann als Textanzeige, Nur-Anrufanzeige oder dynamische Suchanzeige erstellt werden.

Display: Displayanzeigen sind optisch ansprechende Werbeanzeigen, die im Google Displaynetzwerk ausgeliefert werden.

Shopping: Shopping-Anzeigen werden über die Suchergebnisse ausgeliefert, um mehr Online-Umsätze und Conversions zu erzielen. Sie können basierend auf den Daten einzelner Produkte, mehrerer ähnlicher Produkte (sogenannte Showcase-Anzeigen) oder lokalem Inventar basieren, um auf Ladengeschäfte vor Ort aufmerksam zu machen.

Video: Auch auf YouTube können Anzeigen geschalten werden. Videoanzeigen eignen sich besonders, um die Reichweite und Bekanntheit zu steigern. 

App: App-Anzeigen werden beispielsweise in Google Play in anderen Apps, in den Google-Suchergebnissen, auf YouTube oder im Google-Displaynetzwerk ausgeliefert.

Smart: Mit Smart-Kampagnen können Sie Text- und Bildanzeigen erstellen, die bei Google, auf Google Maps und im Web ausgeliefert werden und geichzeitig Zeit bei der Anzeigenverwaltung sparen.

Lokal: Ihr Unternehmen hat mehrere Standorte? Dann können Sie mit einer automatisierten Kampagne die Anzahl der lokalen Ladenbesuche steigern, indem Sie Anzeigen in allen Werbenetzwerken von Google (z. B. in Google Maps oder in der Google Suche) präsentieren.

Discovery: Sie können visuell ansprechende, personalisierte Anzeigen erstellen und so das Engagement mit Ihrem Unternehmen steigern, zum Beispiel auf YouTube, in Gmail und in Discover.

Wenn Sie Werbung auf Google Ads schalten möchten, sollten Sie sich bestmöglich über die optimale Umsetzung informieren.

In unseren Blogartikeln erfahren Sie, wie Sie Ihre Textanzeigen und Anzeigenbilder gestalten. Reinschauen lohnt sich!

Genaue Messbarkeit

Anders als bei vielen anderen Werbeformen kann man bei der Online-Anzeigenschaltung und somit auch bei der Suchmaschinenwerbung präzise Analysen erstellen, die den Erfolg der Kampagnen zeigen. Zu jeder Zeit stehen detaillierte Analysedaten zur Verfügung, die unter anderem Aufschluss über Anzeigenschaltungen, Klicks, Kosten und Conversions (getätigte Aktionen von mit Werbung belieferten Personen) bieten. In Verbindung mit einem guten Analyse-Tool wie zum Beispiel Matomo oder Google Analytics kann man schließlich sogar das Surf-Verhalten der beworbenen User auf der eigenen Website nachvollziehen.

Wozu brauche ich eine Google Ads Agentur?

Sie können Ihre Werbung über Google Ads auch selbst schalten, keine Frage. Jedoch fehlt vielen Unternehmen hierfür oft die nötige Erfahrung, Expertise und vor allem eines: Zeit. Denn bei guter Suchmaschinenwerbung müssen nicht nur Kampagnen aufgesetzt werden, sondern auch laufend optimiert und deren Erfolg gemessen werden.

Mit einer professionellen Google Ads Agentur an Ihrer Seite ist das alles hingegen kein Problem mehr.

Wir kümmern uns um die optimale Ausrichtung Ihrer Werbekampagne auf Ihre Zielgruppe, was für Sie geringe Streuverluste bedeutet. Wir übernehmen auch die laufende Kontrolle, Optimierung und die Erfolgsmessung Ihrer Anzeigen, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Ziele auch erreichen.

 

Ablauf einer Google Ads Kampagne mit LIMESODA

Grundlagen

Zu Beginn klären wir gemeinsam essenzielle Grundlagen, beispielsweise ob Ihre Website alles erfüllt (Tracking, UX,...), um effektiv Suchmaschinenwerbung in Resultate umsetzen zu können, Ihre Zielgruppen und Mitbewerber, die Keywords, Anzeigentexte und eventuell Visuals (Bilder, Videos,...), sowie Ihr Media- und Betreuungsbudget.

Ziele

Im Anschluss definieren wir gemeinsam Ihr Ziel, also das, was Sie mit Ihren Anzeigen überhaupt erreichen möchten. Das ist ein wichtiger Schritt, um im Anschluss messen zu können, ob die Kampagne erfolgreich war.

Umsetzung

Basierend darauf wählen wir den geeigneten Kampagnentyp aus, die zu Ihrem Zielvorhaben passt. Anschließend setzen wir für Sie Ihre Kampagnen, Anzeigengruppen und Anzeigen auf.

Kontrolle und Optimierung

Wir kontrollieren Ihre Anzeigen laufend, erörtern weitere Optimierungsmöglichkeiten und setzen diese um, um das Beste für jeden eingesetzten Euro herauszuholen.

Auswertung und Reporting

Nachdem Ihre Anzeigen eine gewisse Zeit online war, können wir Aussagen über erste Erfolge Ihrer Kampagne treffen und überprüfen, ob Ihre Ziele erreicht wurden. Mit unseren transparenten Berichten veranschaulichen wir Ihnen diese Ergebnisse und stimmen mit Ihnen die weitere Vorgehensweise ab.

Kundenzitate

Wir arbeiten seit 2016 mit LIMESODA in den Bereichen Website, Social Media und Online Marketing zusammen. Die Zusammenarbeit ist immer sehr konstruktiv und lösungsorientiert. Ihre Kreativität und ihr Sinn für Humor begeistern uns immer wieder aufs Neue.
Ursula Prinz, Leiterin Unternehmenskommunikation FernFH
Danke für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit – von Euch müsste es mehr geben, weil so viel Fairness, Verlässlichkeit und Kompetenz findet man mittlerweile nicht leicht!
Susanne S., Österr. Sportwettenanbieter
Wir waren mit unserer Suchmaschinenmarketing-Betreuung sehr zufrieden und empfehlen Sie gerne weiter!
Ing. Gregor Verhunc, Hagro Lüftung & Klimatechnik

SEA Workshops

Haben wir Ihr Interesse für Suchmaschinenwerbung geweckt? Sie wollen von den Erfahrungen einer erfahrenen Google Ads Agentur profitieren? Lernen Sie mehr darüber in einem unserer SEA-Workshops!

FAQ zum Thema Suchmaschinenwerbung

Kurz gesagt: Jeder Klick auf eine Anzeigeschaltung kann einen anderen CPC (cost per click oder Kosten pro Klick) aufweisen. Im Vorfeld kann man zwar ungefähre Kosten - im Google Ads Keyword-Planer - für die zu bewerbenden Keywords recherchieren, allerdings weiß man erst nach den ersten tatsächlichen Werbeschaltungen, wie die Kosten für eigene Werbeanzeigen aussehen und wie sie sich entwickeln könnten. Die unterschiedlichen Kosten entstehen durch das auktionsähnliche System der Google-Ads-Anzeigen, bei dem außer den Geboten noch viele andere Qualitätsfaktoren eine Rolle spielen.

Google ist im Suchmaschinenbereich in vielen Ländern marktführend. Dementsprechend bedeutend ist auch Google Ads. Natürlich bieten aber auch Suchmaschinen wie Bing und Yahoo bezahlte Werbeanzeigen in ihrer Suche an.

Meist ist neben der Zeit, die für die Einrichtung des Accounts, für Analyse sowie Recherche und für das Einrichten der Kampagnen benötigt wird, auch die Wahl des Bezahlsystems entscheidend. Die Dauer kann zwischen wenigen Minuten und mehreren Tagen liegen.

Google listet zahlreiche Themen, Produkte und Dienstleistungen, für die oft auch regionale Unterschiede bestehen. Mehr dazu erfahren Sie in der Liste der Google-Ads-Werberichtlinien.

Sie können die Arbeit auf jeden Fall unterstützen. Wenn Sie SEA aber gänzlich selbst übernehmen wollen, benötigen Sie viel Zeit, um sich in die Materie einzuarbeiten und Erfahrung zu sammeln. Das ist alles keine Raketenwissenschaft, aber Wissen und Erfahrung erleichtern die Arbeit. Der Erfolg wird sich erst später einstellen. Speziell bei Google Ads und Co verbrennen Sie definitiv Geld, wenn Sie die Kampagneneinstellungen nicht professionell durchführen. Wir können die Umsetzung gerne aufteilen und schulen Sie bei Bedarf ein.

Für Unternehmen, die ihren digitalen Auslandsauftritt optimieren möchten bietet die Internationalisierungsoffensive “go international” diverse Möglichkeiten.

Beispielsweise können KMU, die Online Kampagnen für ein bestimmtes Zielland planen (z.B. auf Facebook, Google, Instagram etc.) den Digitalisierungsscheck beantragen. Dabei steht ihnen eine Unterstützung mit einem Zuschuss von 50 % der Kosten für die Optimierung des Auslandsauftrittes zur Verfügung, der maximale Auszahlungsbetrag beträgt 5.000 € und für Neuanträge ab 1.6.2020 sogar 7.500€. Förderbar sind externe Kosten für ziellandbezogenes Marketing, wie zum Beispiel für Suchmaschinenwerbung über Google Ads, Social Ads und Suchmaschinenoptimierung. 

Parallel dazu kann auch der Internationalisierungscheck für unterschiedliche Zielländer beantragt werden. Dabei liegt der maximale Auszahlungsbetrag bei 10.000€ Fernmarkt bzw. 5.000€ Europa. Unter die förderbaren Kosten fallen hier ebenfalls beispielsweise ziellandbezogenes SEA oder SEO.

 

Interessiert?

Wir würden uns freuen, auch bald Ihre Google Ads Kampagne betreuen zu dürfen. Haben Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch? Dann folgen Sie doch bitte den unten angeführten nächsten Schritten.