(Keine) Anleitung zum Geldverbrennen

Wie ich Social Ads richtig einsetze

Führt mich zum Schotter

Werbung, die keine Werbung mehr ist? Ja, das geht! Bei Social Media Ads kommt es darauf an, Werbung ansprechend zu verpacken. Unterhalten Sie und treten Sie mit Ihren (potenziellen) KundInnen in Dialog. Mit LIMESODA als Partner kann auch bei Social Ads nichts mehr schiefgehen!

3 Schritte für erfolgreiche Social Ads

1. Unterhaltung

Unterbrich' mich nicht! Unterhalte mich!

2. Relevanz

Sei relevant!

3. Dialog

Ich will einen Dialog. Keinen Monolog.

Und was bedeutet das konkret?

Unsere Tipps für unterhaltsame, relevante Dialoge äh Werbungen ;-)

  • Nerven Sie nicht!
    • Keine nervenden Overlays oder Dauerfeuer!
    • Kein Scherz: Auch YouTube Prerolls können unterhaltsam sein!
  • Machen Sie Werbung, die nicht mehr als solche wahrgenommen wird.
  • Trauen Sie sich was
  • Sehen Sie Werbung als Start für Kommunikation auf Augenhöhe!
  • Nutzen Sie Ihre eigenen Daten und Drittdaten um mögliche Kunden im richtigen Moment anzusprechen.
Stefan Hochleithner - LimeSoda
Stefan

Machen Sie kleine Schritte! Zuerst die eigenen Kanälen richtig taggen und Daten sammeln. Dann nützen Sie diese Daten für relevantere Werbung.

Evelyn

Nicht in Datensilos denken und die Tools der Plattformen sinnvoll (aus)nutzen!

Facebook
Instagram
LinkedIn
YouTube
Snapchat
Reddit
Pinterest

Feedback von Social Media-User/innen

Eine der besten Werbungen, die ich seit Langem gesehen hab! Einfach großartig und witzig.
Iris K.
Facebook
Made my day! Ihr versteht es halt, wie Werbung aussehen muss.
Mareike L.
Facebook
Man muss schon sagen, eure Posts bringen mich regelmäßig zum schmunzeln. Anstoßen aufs Marketing Team!
Daniel L.
Facebook

Aja, falls Sie zu viel Geld haben:

Unsere Anleitung zum Geldverbrennen mit Social Media Ads ;-)

  • Kein Ziel definieren, einfach Werbung schalten. Das wird schon.
  • Auf keinen Fall Gedanken über Zielgruppe machen und was die eigentlich wollen.
  • Immer davon ausgehen, dass die User mich und mein Produkt kennen.
  • Ignorieren, was über mich im Web und Social Media gesprochen wird.
  • User möglichst oft und intensiv mit der gleichen Werbung bespielen.
  • Nicht auf Anfragen oder Kommentare reagieren.
  • Nie über Landingpages, Ladezeiten etc. Gedanken machen.
  • Den User immer auf die Startseite lenken, egal zu welchem Thema.
  • Immer gleiche Sujets und Texte für verschiedene Zielgruppen verwenden. Das spart Zeit.
  • Wichtig ist, was ich will und denke.