Die Antwort auf alle Fragen

Social Media Strategie

Ich frag' mal strategisch an

So eine Strategie ist schon super!

Wie könnten Sie jetzt mit salbungsvollen Worten und Zitaten wie "Eine Vision ohne Strategie bleibt eine Illusion" berieseln.

Allerdings haben schon 2008, als wir die ersten Facebook Seiten für Kunden erstellt haben, festgestellt, dass die schönste Strategie nichts bringt, wenn man nicht genau weiß, wie man sie in der Praxis umsetzt. Wie wir die Herausforderung angehen, zeigen wir Ihnen weiter unten :)

Richard

Eine Vision ohne Strategie bleibt eine Illusion

Bernhard

Das macht 1 Euro ins Phrasenschwein!

"Alexa, was brauche ich für meine Social Media Strategie?"

Alexa wird ihnen die Frage (noch) nicht beantworten können, aber wir helfen gerne :)

Diese Fragen stellen wir uns gemeinsam:

Was haben wir zu sagen?

Wir erarbeiten in einem gemeinsamen Workshop wichtige Rollen und entwickeln sog. "Userstories". Klingt total kompliziert, ist es aber nicht:

Im Prinzip überlegen wir welche Rolle/Zielgruppe welche Erwartungen an unsere Kommunikations- und Social Media Kanäle hat und wie wir die Erwartungen erfüllen können. Am Ende des Workshops haben sie eine Liste mit konkreten Maßnahmen und wissen was zu tun ist.

Neugierig geworden? Wir schicken ihnen gerne ein Beispiel zu, wie diese Userstories und Maßnahmenkataloge in der Praxis aussehen. 

Bernd

Als Mutter möchte ich etwas über die „Kindertauglichkeit” der Produkte erfahren, um für meine Kinder das Richtige zu kaufen.

Laura

Bernd, du solltest deine Userstory nochmal checken.

Wem wollen wir es sagen?

Die eigenen Rollen, Zielgruppen, oder Audiences (nochmals) zu überdenken und zu verfeinern, bringt oft spannende Ergebnisse:

In unseren Workshops finden wir oft sehr interessante neue Gruppen, abseits der "klassischen" Zielgruppe. Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, dass mittlerweile einzelne Personen gezielt erreicht werden können. 

Nicht vergessen: Die wichtigste Zielgruppe sind die eigenen MitarbeiterInnen!

Wie wollen wir es sagen?

Durch die direkte (für alle einsehbare) Kommunikation in sozialen Medien, vermenschlichen Unternehmen immer stärker.

  • Wie gehen wir mit Kritik um, wie mit Trollen?
  • Sind wir per Du oder per Sie?
  • Sind wir ironisch, lustig, ernst, belehrend, laut oder schüchtern?

Das sind nur ein paar der Fragen, die wir gemeinsam beantworten. Wichtig ist auch eine einheitliche Kommunikation in allen Kanälen (On- und Offline)

Die obligatorische Star Wars Anspielung

Ich schlage eine neue Strategie vor, R2. Lass den Wookiee gewinnen!
3CPO

Wo sollen wir es sagen?

Die Plattformwahl hat in der letzten Zeit wieder an Brisanz gewonnen. Facebook wird immer mehr zum Erwachsenen-Netzwerk, die Kommunikation wandert in die Messenger und jede Plattform kopiert das Story-Format.

Auf unserer "Was ist die richtige Plattform für mein Unternehmen?" beleuchten wir die Herausforderungen im Detail.

Wer sagt es? Oder besser: Wer kann es für mich sagen?

"Eigenlob stinkt". Das gilt auch online. Warum nicht begeisterte Kunden über das eigene Produkt sprechen lassen! 

Deswegen ist professionelles Community-Management der wichtigste Pfeiler im erfolgreichen Social Media Marketing (oder besser gleich: Conversational Marketing).

Gute Online-Werbung sollte eigentlich immer der Start einer Konversation sein.

Interessiert,
wie so ein Workshop aussieht?

Dann fragen Sie unverbindlich nach unseren Referenzen und Beispiel-Workshop Ergebnissen.

Toti

Wir sind ein eingespieltes Team!

Annika

Unterrichten Social Media Marketing an den FHs in Eisenstadt, Hagenberg, Steyr, der Uni Wien und Donau Uni Krems.

Yannis

Und haben jahrelange Erfahrung mit Klein- und Großunternehmen wie Toyota, Samsung, Red Bull Mobile, Lagerhaus, L'Oreal oder PAGRO.