LimeSoda Blog ☰ Zeige Kategorien

Damals im Internet: Das Jahr 2002

Walkman rausholen und das Lieblings-Mixtape einlegen: Wir starten eine neue nostalgische Serie und schauen uns an, was so in der Vergangenheit im Web passiert ist.

Wir beginnen natürlich mit dem wichtigsten Jahr überhaupt: 2002

Das Jahr der LimeSoda Gründung. Nie wieder würde das Web ohne Gin Tonic sein!

2002 war die DotCom Blase bereits vorbei, der Bodensatz gebildet. ChrChrChr 56k Modems gehörten langsam der Vergangenheit an. ADSL Leitungen setzten sich durch, Röhrenmonitore verschwanden aus den Büros.

Der Spezialisierungsgrad war „seinerzeit“ noch sehr niedrig. Im Prinzip waren viele Webdesign Buden One Man Shows (bei uns Three Men). Quasi alles aus einer Hand: Design, „Programmierung“, Text und Bilder. Man erkannte gleich ob eine Website in der IT-Abteilung (hässlich, viele Funktionen) oder in der Marketing Abteilung (hübsch, aber dumm) gemacht wurde.

Die aktuelle Photoshop-Version war übrigens die 7, bei PHP war es die 4.2 (Highlight: „Disabled register_globals by default“), das selige Windows XP kam ins 2. Jahr.

Philipp hat übrigens hier schon einmal die Entwicklung des Webdesigns in den letzten 15 Jahren beschrieben :)

Ein paar Fakten aus 2002

Was die Giganten von heute damals so trieben:

  • Der Internetexplorer hatte einen Marktanteil von 90%!
  • Mark Zuckerberg war erst 18 und es sollte noch 2 Jahre bis zur ersten Version von „The Facebook“ dauern.
  • Bis zur Gründung von Youtube sollte es sogar noch 3 Jahre dauern. Interessant, dass YouTube erst nach Facebook online ging.
  • Amazon (gegründet 1994) überlebte die DotCom Blase, erwartete aber erst Mitte 2005 in die Gewinnzone zu kommen. Es ging schneller :)
  • Google erfand damals ihr (nicht mehr aktuelles) „Don’t be evil“ Credo und launchte Google News. Gmail kam erst 2004 dazu. Google Adwords (Start 2000) bekam 2002 ein großes Update. Darunter CPC Pricing.
  • Etherum Mastermind Vitalik Buterin war erst 8.

Lost but not forgotten?

  • Napster befand sich in der ersten Klagewelle. Ähnliche Seiten wie Kazaa nutzen die Chance der Stunde… allerdings nicht für lange.
  • Yahoo war in vielen Teilen der Welt noch Marktführer. Das änderte sich aber rasant.
  • MySpace war damals noch keine „Community Seite“, sondern nur eine für Datenspeicherung.

Noch ein paar Zahlen:

  • 9,1 % der Weltbevölkerung (ca. 560 Millionen) hatte damals Zugang zum Internet. Heute sind es über 4 Milliarden.
  • Damals verbrachte der Internetuser ca. 40 Minuten pro Tag im Internet. Heute ist es wahrscheinlich umgekehrt. Wir sind 40 Minuten pro Tag nicht im Internet.
  • Langsam setzte sich 1024x768px als Standardauflösung durch. Responsive Webdesign gab es nicht.
  • Smartphones mit Touchdisplay waren noch lange nicht in Sicht. Das erste iPhone kam erst 2007 auf den Markt.
  • Das Star Wars Kid veröffentlichte 2002 sein Video.
  • Zu den Topsuchbegriffen bei Google gehörten „Spiderman“ und „Shakira“.
  • Clouds gabs nur am Himmel.

LimeSoda 2002

Mitte 2002 fand die Firmengründung statt. Warum wir LimeSoda heißen, hab ich hier schon mal erzählt.

Ein paar historische Fotos

 

Für die Historiker: Die Bilder sind zeitlich nicht ganz korrekt. Bilder von 2002 sind eher rar und unser Büro sah damals so aus (kein Scherz, ist eine Originalaufnahme):

 

Zum Schluss geb‘ ich mir selbst noch einen dicken Pluspunkt, weil ich mit keinem Wort erwähnt habe, dass wir früher eigentlich eine Band waren. 👍

Rating: 5.0/5. Von 6 Bewertungen.
Bitte warten...

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Bernd Pfeiffer

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Bernd!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden