Startseite: So bauen Sie Ihre Website auf! – #Teil 2

Website-Aufbau: Startseite

Die Startseite ist die wichtigste Seite Ihrer Website. Dort entscheidet sich innerhalb weniger Augenblicke, ob ein:e User:in auf Ihrer Seite bleibt, weiterklickt und vielleicht sogar eine Conversion tätigt, oder sofort wieder abspringt.

Die Nutzer:innen vom ersten Moment an abzuholen, ist also essenziell. Ausschlaggebend dafür ist der richtige Aufbau Ihrer Startseite. Wie Sie das umsetzen und viele wertvolle Tipps inkl. Checkliste zum Downloaden möchten wir Ihnen in diesem Blogpost mitgeben. Legen wir los!

 

Was ist eine Startseite?

Doch klären wir zunächst ein paar Grundlagen. Die Startseite wird auch Homepage genannt und ist die erste Seite Ihrer Website. Sie gilt als die wichtigste Seite Ihrer gesamten Website, da sie in der Regel den meisten Traffic bekommt. 

User:innen kommen meistens auf Ihre Startseite, indem sie nach folgenden Mustern suchen:

  • Branche + Shop (z.B. Herrenmode Shop)
  • Marke (z.B. Hollister)

 

Warum braucht man eine Startseite?

Die Startseite dient als Aushängeschild Ihres Web-Auftritts. Als erste Anlaufstelle nicht nur für bestehende Kund:innen, sondern auch für Interessierte und Besucher:innen, die Ihr Unternehmen noch nicht kennen, trägt Ihre Startseite maßgeblich zum ersten Eindruck Ihres Unternehmens bei.

Besucher:innen einer Landingpage, also einer Zielseite oder Unterseite Ihrer Website, haben bereits eine konkretere Vorstellung von dem, was sie sehen möchten. Beispielsweise, wenn sie nach einem bestimmten Produkt oder einer Leistung suchen. Im Gegensatz dazu lockt Ihre Startseite ein breiteres Publikum mit einer weniger spezifischen Suchintention an.

Hier gilt es, alle User:innen gleichermaßen abzuholen, indem Sie sich auf die wichtigsten Informationen über Ihr Unternehmen bzw. Ihr Angebot konzentrieren und diese überzeugend in Szene setzen. Wie Sie das umsetzen, sehen wir uns später an.

 

Aufgaben und Ziele einer Startseite

Wir wissen nun, wie wichtig eine Startseite für Ihren Webauftritt ist. Doch was sind nun genau die Aufgaben und Ziele einer solchen?

Allgemein formuliert ist die Hauptaufgabe Ihrer Startseite, Besucher:innen von Ihrem Unternehmen zu überzeugen und einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Etwas konkreter ausgedrückt, lassen sich die wichtigsten Ziele einer Startseite folgendermaßen beschreiben:

 

Einen Überblick geben

Um die unterschiedlichen Interessen der Besucher:innen zu bedienen, wird oft versucht, möglichst alle Informationen auf der Startseite unterzubringen. Das Ergebnis: Eine überladene, unübersichtliche Seite ohne klare Aussage. Wie Sie sehen, ist das alles andere als zielführend, denn selbst die beste Startseite ist keine “eierlegende Wollmilchsau”.

Eine gute Startseite gibt stattdessen Antworten auf die wichtigsten Fragen Ihrer potenziellen Kund:innen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Worum geht es auf dieser Seite?

  • Was kann mir das Unternehmen bieten?

  • Wo finde ich die Lösung für mein Problem?

  • Was soll ich als Nächstes tun?

Bringen Sie also die Kernaussagen über Ihr Unternehmen, Ihren USP und Ihre Leistungen auf den Punkt. Mit dem Fokus auf das Wesentliche sollte Ihre Startseite zum Abbild Ihrer gesamten Website werden, jedoch ohne sie zu überladen.

 

Startseite als Wegweiser

Eine weitere zentrale Aufgabe einer Startseite ist es, Ihren Besucher:innen als Wegweiser zu dienen. Da Sie sich hier ja auf die Kerninformationen konzentrieren, sollten Sie den Nutzer:innen auf der Startseite z.B. mithilfe von internen Links zeigen, wo sie weiterführende Informationen finden. Sie möchten ja, dass die Nutzer:innen tiefer in Ihre Website eintauchen, mehrere Seiten durchklicken und nicht direkt wieder abspringen.

Bedenken Sie außerdem, dass Ihre Startseite für das Zurücknavigieren eine große Rolle spielt. User:innen sind es mittlerweile gewohnt, mit einem Klick auf Ihr Logo im Header-Bereich wieder zur Startseite zurückzukehren. Im Sinne der Usability sollte diese also auch als “Hafen” dienen, zu dem man immer zurückkehren und sich Orientierung verschaffen kann.

 

Zur Conversion führen

Versetzen Sie sich in folgendes Szenario:

Eine potenzielle Kundin stößt bei der Suche nach dem besten Anbieter für XY auf Ihre Website. Ihre Startseite weckt ihr Interesse durch das ausdrucksstarke Nutzenversprechen sofort. Daher möchte sie sich näher zu Ihrem Angebot informieren, welches Sie auf Ihrer Startseite anteasern. Die Nutzerin klickt sich also durch die verlinkten Unterseiten, liest sich interessiert durch weitere Landingpages und entscheidet sich letztendlich dafür, Ihr Angebot in Anspruch zu nehmen.

Sie sehen, worauf ich hinaus möchte: Ihre Startseite spielt auch im Conversion-Prozess eine entscheidende Rolle. Als erste Anlaufstelle entscheidet sich hier, ob eine interessierte Person “anbeißt” oder nicht.

Indem Sie weiterführende Informationen anbieten, die nächsten Schritte aufzeigen und aussagekräftige Call To Actions (CTA) platzieren, bringen Sie diese anschließend ein Stück näher zur Conversion. Weitere Tipps zur Conversion-Optimierung finden Sie in unserem Blogartikel!

 

Vertrauen schaffen

Um Besucher:innen zur Conversion zu bewegen, ist gerade in der Online-Welt ein Aspekt von besonderer Bedeutung: Vertrauen. Ein wichtiges Ziel Ihrer Startseite ist es also auch, ein vertrauenswürdiges Bild Ihres Unternehmens oder Ihrer Marke zu vermitteln. Seriosität, Professionalität und sogenannte Trust Elements wie Zertifikate, Gütezeichen oder Kundenzitate sind ein paar Beispiele, wie Sie dies vermitteln können. 

 

Was macht eine gute Startseite aus?

Vorab: Es gibt keine pauschale Zauberformel für DIE perfekte Startseite. Wenig überraschend, ich weiß. Der genaue Aufbau und die Inhalte sind natürlich stark von Ihrem Unternehmen, Ihrem Angebot und den Anforderungen Ihrer Zielgruppe abhängig.

Somit ist jede Startseite einzigartig und sollte individuell darauf abgestimmt gestaltet sein. Am besten, Sie suchen sich dafür eine professionelle Agentur – LIMESODA wäre ein gutes Beispiel dafür. :-)

Im Allgemeinen sollten Sie – wie bei jeder Seite – die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung sowie diverse Maßnahmen der OnPage-Optimierung beachten. Zudem gibt es ein paar wichtige Aspekte, Bausteine bzw. Elemente, die speziell bei einer Startseite grundsätzlich beachtet werden sollten:

 

Übersichtlichkeit

In erster Linie sollte Ihre Startseite übersichtlich aufgebaut und nicht mit Informationen überladen sein. Das gilt grundsätzlich für jede Landingpage, ist jedoch auf der Startseite als Aushängeschild Ihrer Website umso relevanter. Sorgen Sie zum Beispiel für eine gute Balance zwischen Text und visuellen Elementen, genügend Whitespace und eine einfache Navigation. Mehr dazu in unserem Blogpost zur Landingpage-Optimierung!

 

Hero Section

Die Hero Section ist der obere Bereich Ihrer Startseite. Es ist also das, was die Besucher:innen als allererstes sehen. Demnach sollte dieser sofort ins Auge stechen, Aufmerksamkeit auf sich ziehen und zum Weiterlesen anregen.

In einer aussagekräftigen Headline beantworten Sie sofort die wichtigsten Fragen der Interessenten, wie:

“Worum geht es auf dieser Seite?”

In der darunterliegenden Subline bzw. der Einleitung konkretisieren Sie diese Antwort, indem Sie zum Beispiel Auskunft geben über die Frage

“Was kann mir das Unternehmen bieten?”

Formulieren Sie zum Beispiel in 1-2 Sätzen, was Sie machen oder anbieten. Das ist außerdem ein guter Ort, um Ihre Positionierung bzw. was Sie besonders macht, also Ihren USP, zu kommunizieren. Wichtig ist dabei, klare Aussagen zu machen. Ihre Formulierungen sollten prägnant,  einfach und einprägsam sein, damit Nutzer:innen bereits in der Hero Section sofort erkennen, worum es geht.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil in Ihrer Hero Section sind Bilder oder andere visuelle Elemente. Ausdrucksstarke Visualisierungen unterstützen Ihre Message, erzeugen Emotionen im User und verstärken Ihren ersten Eindruck.

Die Hero Section kann schon etwa 2 Drittel des ersten sichtbaren Bereichs Ihrer Startseite einnehmen. Daher ist es wichtig, hier die allerwichtigsten Informationen unterzubringen, ohne dass die User:innen scrollen müssen – Above The Fold, also. Deshalb sollte hier außerdem ein erster CTA Platz finden. Geben Sie Ihren Besucher:innen gleich am Ende der Hero Section die Möglichkeit, eine Handlung vorzunehmen.

 

Nutzenversprechen: Die emotionale Ebene

Heben Sie auf der Startseite hervor, welchen Nutzen Ihr Angebot für Ihre Kund:innen bietet. Hier wird die Frage

“Wo finde ich die Lösung für mein Problem?”

relevant.

Dazu müssen Sie natürlich vorab das Problem Ihrer Zielgruppe kennen, um daran mit Ihrer Leistung als Lösung anknüpfen zu können. Zeigen Sie beispielsweise auf, welche Ergebnisse durch Ihre Leistung erzielt werden können oder vergleichen Sie den Vorher-Nachher-Zustand.

Verzichten Sie hier auf lange Texte. Verwenden Sie stattdessen lieber kurze Sätze, Stichpunkte und unterstreichen Sie Aussagen mithilfe von Icons oder Symbolen.

Ein guter Ansatz ist dabei auch, hier auf emotionaler Ebene zu kommunizieren. Ein Beispiel: Anstatt zu kommunizieren: “Das Smartphone hat eine 12MP-Kamera” könnten Sie formulieren: “Erinnerungen festhalten, schärfer als die Realität.”

Zitat Peter F. Drucker

Fakten: Die rationale Ebene

Den emotionalen Nutzen sollten Sie nun mit Fakten verknüpfen, um den Interessent:innen noch mehr Sicherheit für deren Entscheidung zu geben. Liefern Sie dabei beispielsweise aussagekräftige Kennzahlen.

 

Ihr Angebot

Zeigen Sie kurz und prägnant, was Sie anbieten. Gehen Sie dabei auf die relevantesten Eckpunkte Ihrer Leistung oder Ihres Sortiments ein und listen Sie die relevantesten Features auf. Nehmen Sie beispielsweise mögliche Einwände vorweg und geben Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen Ihrer potenziellen Kund:innen.

Da Sie nicht alle Informationen auf der Startseite unterbringen können, bietet es sich an, hier auf die entsprechenden Unterseiten Ihrer Website entlang Ihrer Hauptnavigation zu verweisen und zu verlinken. Dort können sich Interessierte genauer über Ihr Angebot informieren.

 

Weitere relevante Inhalte

Je nach Unternehmenstätigkeit können natürlich auch weitere wichtige Informationen auf Ihrer Startseite Platz finden. Vorausgesetzt, sie sind für den ersten Eindruck auf Ihre Besucher:innen relevant.

Wenn Sie zum Beispiel Seminare oder Kurse anbieten, können Sie diese auf Ihrer Startseite anteasern. Sind Sie ein Ein-Personen-Unternehmen, bei dem persönlicher Kontakt eine große Rolle spielt, bietet es sich an, sich auf der Startseite kurz vorzustellen und ein Kurzprofil anzuführen. Führen Sie beispielsweise ein Restaurant, sind etwa Öffnungszeiten, Speisekarte und Tischreservierung wichtige Stichworte für Ihre Startseite.

Konzentrieren Sie sich auch hier wieder auf jene Inhalte, die die User:innen unbedingt über Ihr Unternehmen oder Angebot erfahren müssen. Wie Sie relevanten Content kreieren, der die Suchintention Ihrer User:innen erfüllt, lesen Sie in unserer Anleitung zum Blog schreiben!

 

Trust Elements

Wie auf jeder guten Landingpage sollten Sie auch auf Ihrer Startseite vertrauensbildende Elemente, sogenannte Trust Elements, einsetzen. Hier sind diese umso relevanter, da Besucher:innen Ihrer Startseite Ihr Unternehmen oft noch gar nicht kennen und sich hier einen ersten Eindruck von Ihnen machen.

Daher sollten sich beispielsweise Gütezeichen, Zertifizierungen, Kundenzitate oder Rezensionen und Referenzen auf Ihrer Startseite wiederfinden.

 

Nächste Schritte

Zeigen Sie den User:innen auf der Startseite, welche Schritte sie als Nächstes gehen müssen, um zu Ihrer Leistung oder Ihrem Produkt zu kommen. Geben Sie eine sehr einfache Anleitung, am besten anhand von 3 Schritten und somit eine Antwort auf die Frage:

„Was soll ich als Nächstes tun?“

Hier sollte sich außerdem wieder ein Call to Action wiederfinden. Wir bei LIMESODA haben diese Section mit einem gewissen “Schmäh” gelöst und im Footer eingebunden, damit sie auf der gesamten Website sichtbar ist.

Nächste Schritte

 

Aufbau einer Startseite

Zusammenfassend möchten wir in einer schematischen Übersichtsgrafik veranschaulichen, wie eine Startseite aufgebaut sein sollte. Das Best Practice Beispiel* zeigt die Umsetzung in der Praxis.

Aufbau Startseite Best Practice

*Quelle Best Practice Beispiel: https://www.speisenlieferung.at/ Hinweis: Das obige Best Practice Beispiel entspricht nicht zu 100 % der originalen Websites, da diese zu Veranschaulichungszwecken entsprechend einem idealen Aufbau angepasst wurden.

 

Checkliste zum Aufbau Ihrer Startseite

Um bei all diesen Punkten den Überblick nicht zu verlieren, haben wir die wichtigsten Punkte noch einmal übersichtlich für Sie in einer Checkliste zum Downloaden zusammengefasst.

 

Häufige Fehler und wie Sie diese vermeiden können

Sie wissen jetzt, worauf es beim Aufbau einer Startseite ankommt. Damit Sie nun bestens gerüstet sind, möchten wir Sie nun noch auf mögliche Fehlerquellen aufmerksam machen und Tipps geben, wie Sie diese vermeiden können.

 

Willkommenstexte

Lange Floskeln wie „Herzlich willkommen auf unserer Website!“ sind auf Ihrer Startseite nicht unbedingt sinnvoll. Solche Willkommenstexte haben einerseits kaum Aussagekraft, weil sie nichts über Ihr Unternehmen, Ihren USP oder den Nutzen für Ihre potenziellen Kund:innen verraten. Außerdem nehmen Sie wertvollen Platz ein, den Sie sicherlich anderwärtig besser nutzen können.

Best Practice Beispiel: 

Wir bei LIMESODA begrüßen unsere User:innen zwar gemäß unseren Unternehmenswerten augenzwinkernd mit einem kurzen „Hi!“, kommen danach aber sofort auf den Punkt und verraten kurz und knapp, wer wir sind, was wir machen und wovon unsere Kund:innen profitieren.

Best Practice Willkommenstext

 

Pop-ups & Werbung

Vermeiden Sie in jedem Fall Elemente, die die Besucher:innen von Ihren Hauptinhalten ablenken könnten. Ein Beispiel dafür sind Pop-ups, also plötzlich auftauchende Fenster oder Elemente, die die darunterliegenden Website-Inhalte verdecken.

Diese werden ohnehin oft als nervig oder störend wahrgenommen und lenken Interessierte zudem enorm von Ihrem Content ab, weshalb Sie solche auf Ihrer Startseite vermeiden sollten. Einzige Ausnahme: Das für die DSGVO-Konformität notwendige Cookie-Banner. Das ist ein Muss!

Auch Werbebanner bergen eine große Ablenkungsgefahr für Ihre Website-Besucher:innen, weshalb Sie auf Ihrer Startseite darauf verzichten sollten.

Alternative: Möchten Sie zum Beispiel Services wie Live-Chats anbieten, können Sie das auch mithilfe eines dezenten Symbols lösen, ohne zu aufdringlich zu wirken oder wichtige Inhalte zu überlagern

Best Practice Beispiel:

Best Practice Pop-up

 

Sie erinnern sich: Auf Ihrer Startseite sollten Sie auf relevante Landingpages verlinken. Das stärkt Ihre Unterseiten, unterstützt Nutzer:innen bei der Navigation und signalisiert außerdem, wie ganzheitlich Sie Ihr Thema abdecken. Auf ausgehende externe Links sollten Sie hingegen verzichten. Sie möchten Ihre Besucher:innen ja auf Ihrer Website behalten und diese nicht auf eine andere Domain führen.

 

Selbstdarstellung

Klar, auf Ihrer Website präsentieren Sie sich und Ihr Angebot. Doch in erster Linie geht es um Ihre Kund:innen. Reduzieren Sie Ihre Selbstdarstellung daher auf die relevantesten Punkte und rücken Sie den Nutzen für Ihre potenzielle Kundschaft in den Vordergrund.

 

Fazit

Als Aushängeschild Ihrer gesamten Website ist die Startseite ein unverzichtbarer Bestandteil davon. Dementsprechend sollte der Aufbau davon sehr gut durchdacht sein, damit Sie Ihre Besucher:innen vom ersten Augenblick an überzeugen. Dieser Artikel gibt ihnen nützlichen Input, was die dabei beachten sollten.

Haben Sie noch Fragen zum Aufbau Ihrer Startseite? Gerne helfen wir Ihnen in einem Beratungsgespräch weiter. Wenn gewünscht, übernehmen wir auch die Erstellung eines professionellen Screen Designs für Sie. Einfach unverbindlich anfragen!

 

Häufige Fragen zum Aufbau einer Startseite

Wie heißt die Startseite einer Website?

Die Startseite einer Website wird auch als Homepage bezeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen Homepage, Website und Webseite?

Diese Begriffe werden oft als Synonyme verwendet, haben aber nicht dieselbe Bedeutung. Die Website umfasst die Gesamtheit aller Seiten, die unter einer Domain laufen. Dahingegen ist eine Webseite eine einzelne Unterseite davon. Als Homepage wird die Startseite Ihrer Website bezeichnet.

Was ist eine gute Startseite?

Diese Frage lässt sich nicht so leicht pauschal beantworten. Es kommt ganz auf das Unternehmen, die Produkte, die Zielgruppe und etliche weitere Faktoren an, wie eine gute Startseite aussehen sollte. Gerne beraten wir Sie individuell, welcher Aufbau sich für Sie am besten eignen würde!

Wie muss eine Homepage aufgebaut sein?

Nichtsdestotrotz gibt es ein paar inhaltliche Elemente, auf die generell geachtet werden sollte. Dazu gehören eine Hero Section, unter anderem inkl. Headline, Headerbild und CTA, das emotionale Nutzenversprechen sowie Fakten, Ihr Angebot auf den Punkt gebracht, die wichtigsten Unterseiten, Trust Elements, Nächste Schritte.

Rating: 5.0/5. Von 1 Bewertung.
Bitte warten...

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Marlene

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Marlene!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden