Landingpage Optimierung: Ihr Ratgeber für eine erfolgreiche Landingpage

Landingpage Optimierung

Warum springen die Besucher:innen meiner Website so schnell wieder ab? Weshalb performt meine Landingpage nicht so, wie ich es gerne hätte?

Wenn Sie sich Fragen wie diese stellen, dann könnte die Antwort folgendermaßen lauten: fehlende Landingpage Optimierung.

Denn User:innen entscheiden innerhalb weniger Augenblicke, ob Ihre Landingpage genau deren Erwartungen entspricht. Wenn das nicht der Fall ist, folgt schnell der Klick auf den „Zurück“-Button.

Und damit hinterlässt Ihre Seite nicht nur einen negativen Eindruck bei Ihren Besucher:innen und der Suchmaschine, auch Ihre Conversion-Rate lässt zu wünschen übrig.

Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir in diesem Blogartikel alles zusammengefasst, was Sie über Landingpages und deren Optimierung wissen sollten.

Wir erklären Schritt für Schritt, worum es sich dabei überhaupt handelt und verraten Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie auch Ihre Landingpage optimieren können.

Somit steht Ihnen nichts mehr im Wege, die Besucher:innen mit einem überzeugenden Auftritt Ihrer Landingpage zu fesseln und den Erfolg Ihrer Seite nach oben zu treiben!

Landingpage: die Grundlagen

Doch was ist überhaupt eine Landingpage?

Eine Landingpage ist eine Zielseite, auf die die User:innen beispielsweise mit einem Klick auf einen Link in der Ergebnisseite einer Suchmaschine gelangen. Auch Display-Werbebanner, Anzeigen auf Facebook oder Instagram, Social Media-Postings sowie Links in Blogartikeln oder Newsletter leiten auf eine Landingpage weiter.

Diese muss dann sofort überzeugen, damit die Besucher:innen finden, wonach sie suchen und um deren Erwartungen zu erfüllen. Nur dann werden sie auch möglichst lange auf Ihrer Seite verweilen und im besten Fall auch eine Conversion tätigen, also beispielsweise Ihren Newsletter abonnieren oder Ihr Produkt kaufen.

Landingpage LIMESODA

Oft dienen Landingpages also auch als Werbeträger in Form von Online Werbekampagnen, indem sie für bezahlte Anzeigen erstellt werden. Da dafür oft viel Budget investiert wird, sollten Sie dafür sorgen, dass sich das auch lohnt und Ihre Seite Umsatz generiert.

Funktionen und Ziele einer Landingpage

Grundsätzlich muss eine erfolgreiche Landingpage überzeugen, um zu einer bestimmten Aktion zu führen. Nach einem Klick auf eine Anzeige für ein Produkt im Onlineshop sollte also die Aktion „Kauf“ folgen. So werden Besucher:innen zu Kund:innen und das investierte Budget zu Umsatz.

Folgende Schritte sollten dabei durchlaufen werden:

1. Der erste Eindruck zählt!

Um die Besucher:innen von Ihrer Landingpage überzeugen zu können, muss diese zuerst bemerkt werden. Durch ein ansprechendes Design, das Ihrer Seite Wiedererkennungswert verleiht oder catchy Headlines weckt Ihre Landingpage Aufmerksamkeit und macht neugierig, mehr zu lesen.

2. Zeigen Sie, was Sie drauf haben!

Ist der erste Eindruck gelungen, geht es darum, die Leser:innen durch relevanten Content, informative Texte und ausdrucksstarke Bilder oder Videos zu überzeugen.

3. Ein gelungener Abschluss.

Schließlich muss Ihre Landingpage die User:innen zum Ziel führen, indem bewusst Call-To-Actions gesetzt und Ablenkungen vermieden werden.

Landingpage Optimierung

Jetzt stellt sich die Frage: Was hat es nun mit der Optimierung auf sich? Dieser wollen wir jetzt auf den Grund gehen.

Was ist das?

Unter Landingpage Optimierung versteht man das Verbessern einzelner Elemente Ihrer Seite, um höhere Conversions zu erzielen. Somit ist die Landingpage Optimierung eng verbunden mit der Conversion Optimierung, also der Steigerung der Conversion Rate. Ihre Zielseite sollte also Landingpage- und Conversion-optimiert sein. Mehr über mögliche Conversion-Ziele und wie Sie Ihre Seite darauf optimieren, erfahren Sie in diesem Blogartikel!

Wozu brauche ich Landingpage Optimierung?

Wie Ihre Landingpage aufgebaut und gestaltet ist, kann ausschlaggebend dafür sein, ob die Besucher:innen Ihrer Seite eine Conversion tätigen oder nicht.

Um bei diesen nicht nur Neugierde zu wecken, sondern auch zu überzeugen und sie zu einer Handlung zu bewegen, müssen die Elemente einer Landingpage gut überlegt sein, zusammenpassen und eine überzeugende Botschaft vermitteln.

Ist Ihre Online Kampagne zwar ansprechend und professionell gestaltet, jedoch die Seite nach einem Klick auf die Anzeige nicht den Erwartungen der Besucher:innen entsprechend, werden diese schnell wieder abspringen und woanders weitersuchen.

Und das verschwendet Ihre Zeit, die der User:innen, Ihr Werbebudget und senkt die Relevanz Ihrer Landingpage.

Sie sehen also: Landingpage Optimierung zu vernachlässigen kann fatale Folgen haben.

Gute Landingpages zahlen sich hingegen aus.

Da das Hauptziel von Landingpages also auf dem Erzielen gewisser Conversions liegt, kann eine gute Optimierung auch maßgeblich zur Conversion Steigerung beitragen und somit generell zur Verbesserung Ihrer Unternehmensergebnisse.

Beispielsweise kann Landingpage Optimierung bei bezahlten Anzeigen dazu beitragen, Kosten für die Kundenakquise zu senken und mehr aus Ihrem Werbebudget herauszuholen.

Landingpage Optimierung als Basis für SEO und SEA

Gut optimierte Landingpages dienen als Basis für Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung. Warum?

Die generelle Verbesserung der Zielseite Ihrer Website kann Ihnen einerseits ein Top-Ranking in den Suchergebnissen auf Google & Co. ermöglichen und somit zu mehr Sichtbarkeit verhelfen.

Auch im SEA-Bereich verbessert sich die Nutzererfahrung und somit der Qualitätsfaktor für Ihre Zielseite, was sich in Form von höherem Anzeigenrang, mehr Sichtbarkeit und günstigeren Klickpreisen auswirken kann.

Landingpage Optimierung: Darauf kommt es an

Sie können es nun kaum erwarten, auch Ihre Seite zu optimieren und dieser zu mehr Erfolg zu verhelfen? Dann legen wir los!

In unserem Ratgeber erfahren Sie, welche Elemente Ihre Landingpage unbedingt enthalten sollte. Außerdem geben wir Ihnen wertvolle Tipps, die Sie bei der Umsetzung beachten sollten.

Ihnen fehlt die Zeit und die nötige Erfahrung, sich um Ihre Landingpage zu kümmern? Gerne helfen Ihnen unsere Online Marketing-Expert:innen dabei weiter.

Zentrale Elemente einer Landingpage

Folgende Elemente sind für jede gute Landingpage ein Muss und sollten daher auf jeden Fall enthalten sein:

Logo

Zuallererst: Ihr Logo. Die Besucher:innen sollen beim Aufrufen Ihrer Seite sofort erkennen können, um wessen Landingpage es sich handelt.

Headline & Subheadline

Die Überschrift ist eines der ersten Elemente, welches auf der Seite gelesen wird. Demnach sollte dieser sofort auffallen und überzeugen.

Mit einer klaren, prägnant formulierten Headline, die sich auf das Wesentliche konzentriert, wecken Sie Neugier der Besucher:innen und animieren diese zum Weiterlesen.

Die Subheadline, also der Untertitel bezieht sich auf den Inhalt der Headline und konkretisiert diesen weiter im Detail. Beispielsweise könnten Sie Headline und Subheadline einmal rational und einmal emotional gestalten.

Einleitung

In der Einleitung beschreiben Sie kurz und bündig, worum es auf Ihrer Seite geht. Konzentrieren Sie sich auf den zentralen Inhalt und verpacken Sie diesen am besten in einem aussagekräftigen Satz.

Einzigartiges Wertversprechen

Überzeugen Sie mit Ihrem einzigartigen Wertversprechen und zeigen Sie Wettbewerbsvorteile auf. An folgenden Fragen können Sie sich dabei orientieren:

  • Was ist das Besondere an Ihrem Angebot?
  • Welcher USP zeichnet Sie aus?
  • Was unterscheidet Sie von der Konkurrenz?
  • Warum sollten die Besucher:innen ausgerechnet Ihr Angebot wählen?

Wer? Was? Wann? Warum? Wo?

Anschließend sollten Sie auf Ihrer Landingpage alle Fragen beantworten und mögliche Einwände behandeln, die auch in einem Verkaufsgespräch vorkommen könnten. Geben Sie präzise Antworten und relevante Informationen, um diese W-Fragen zufriedenstellend zu beantworten. Dabei kann es auch helfen, Ihr Angebot grafisch mittels ansprechender Bilder oder Videos zu veranschaulichen.

Auf den Kunden eingehen

Die Besucher:innen könnten sich nun die Frage stellen, aus welchen Gründen ausgerechnet Ihr Angebot genau das Richtige für sie sein soll. Überzeugen Sie, indem Sie sich in Ihre potenziellen Kund:innen hineinversetzen und Antworten aus deren Sicht geben.

Um diese jedoch erst einmal kennenzulernen, eignet sich beispielsweise Google Analytics. Dieses Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, sich einen Überblick über gewisse Eigenschaften Ihrer Kunden zu verschaffen und deren Verhalten besser zu verstehen. 

Preis

Potenzielle Kund:innen, die sich gerade über ein interessantes Angebot informieren, möchten auch immer gerne Preise erfahren, um dieses besser einschätzen zu können. Falls Sie diese Informationen nicht geben können, geben Sie Hinweise, beispielsweise in Form von Vergleichen oder Referenzen.

Call-To-Action

Erinnern Sie sich? Ihre Landingpage sollte sich an einem konkreten Conversion-Ziel orientieren.

Dementsprechend möchten Sie Ihre Besucher:innen dazu bringen, eine gewisse Aktion zu tätigen. Mit einem sogenannten Call-To-Action (CTA) führen Sie diese zu einer Handlung hin und fordern sie dazu auf.

Der CTA sollte klar und ansprechend formuliert sein, damit er auch zum gewünschten Ziel führt. Orientieren Sie sich dabei an folgenden Punkten:

  • Verwenden Sie zusätzlich zum Text auch einen CTA-Button.
  • Heben Sie diesen mit einer eigenen Farbe hervor.
  • Platzieren Sie den CTA auf der oberen Hälfte Ihrer Seite.
  • Fügen Sie diesen auch gerne mehrmals an.
  • Beispiele: “In den Warenkorb legen”, “Jetzt kaufen”,  “Jetzt anmelden”,  “Jetzt anrufen”, “Jetzt downloaden”, “Hier weiterlesen”

Beispiel CTA-Button

Typischer Ablauf

Geben Sie Ihren potenziellen Kund:innen einen Einblick, wie ein typischer Ablauf Ihrer Dienstleistung (Roadmap) oder die Funktionsweise Ihres Produktes im Normalfall aussieht.

Beispiel Ablauf LIMESODA

Beantworten Sie dafür folgende Fragen aus Kundensicht:

  • Was muss ich tun?
  • Wie lange dauert es?
  • Wie funktioniert es?

Trust-Elemente

Um Ihre Landingpage-Besucher:innen zu überzeugen, ist es besonders wichtig, Vertrauen aufzubauen. Ein seriöser erster Eindruck und die glaubwürdige Vermittlung Ihres Angebots ist neben der Gewinnung von Aufmerksamkeit die Grundlage, um einen Besucher auf Ihrer Landingpage zu behalten.

Dies können Sie beispielsweise erreichen, indem Sie Gütesiegel, Awards oder Zertifikate anführen, sowie Details zu Garantien und Kontaktmöglichkeiten angeben.

Trust Elements LIMESODA

.Ein Beispiel für ein Trust-Element ist das Austria Zeichen. Dieses steht für die hohe Qualität und Innovationskraft der österreichischen Wirtschaft und kann von Mitgliedsunternehmen der WKO verwendet werden.

Auch weitere Details wie Zahlen, Daten, Fakten schaffen Transparenz und erzeugen Vertrauen.

Fotos und Videos

Die Fotos, Videos und Grafiken, die Sie auf Ihrer Landingpage einsetzen, dienen dazu, Ihre Message zu verstärken. Daher sollten Sie sich auf die thematisierten Inhalte beziehen, beispielsweise indem Sie Ihr Produkt oder Dienstleistung in Szene setzen, oder deren Vorteile hervorheben. Grundsätzlich lohnt es sich, dabei in eine hohe Qualität zu investieren. Eigens produziertes Bildmaterial vermittelt außerdem einen glaubwürdigen Eindruck, als vorgefertigte Stock-Fotos zu verwenden.

Wir unterstützen Sie auch gerne bei Ihrer Content-Kreation – für Inhalte, die begeistern.

Setzen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung beispielsweise gekonnt mit Hero- oder Product-Shots in Szene. Bei dieser visuellen Präsentation Ihrer Angebote mittels ansprechender, auf das Design der Seite abgestimmte Bilder oder Videos können Sie dessen Alleinstellungsmerkmal gekonnt darstellen und gleichzeitig zeigen, wie diese funktionieren. Diese sollten in der oberen Hälfte der Landingpage platziert werden.

Testimonials

Testimonials tragen ebenfalls dazu bei, Vertrauen bei Ihren Website-Besucher:innen zu erzeugen. Dabei können beispielsweise Zitate von Kund:innen oder Expert:innen, bekannten Personen, die das Angebot ebenfalls unterstützen oder Referenzen bisheriger Projekte eingesetzt werden.Testimonial - LIMESODA Kundenzitat

Tipps für die ansprechende Gestaltung Ihrer Landingpage

Jetzt wissen Sie, welche Bestandteile auf Ihrer Landingpage auf keinen Fall fehlen dürfen. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Aspekte, die dafür ausschlaggebend sind, ob die Webseite-Besucher:innen auf den ersten Blick von Ihrer Landingpage begeistert sind, oder gleich wieder abspringen. Die wichtigsten Punkte um dies zu vermeiden, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Aufbau und Struktur

Die Struktur und der Aufbau tragen maßgeblich zu dem ersten Eindruck der Leser:innen von Ihrer Seite bei. Um diesen positiv zu gestalten, sollten Sie den Aufbau übersichtlich und einfach halten.

Achten Sie darauf, dass Ihre Landingpage nicht zu überladen ist und sich die Besucher:innen darauf gut zurecht finden, beispielsweise durch ein Inhaltsverzeichnis am Beginn und einer klaren Struktur.

Hilfreich dafür ist die sogenannte Breadcrumb-Navigation. Diese unterstützt die User:innen beim Zurücknavigieren, da man damit den genauen Pfad in der Seitenarchitektur erkennen kann. Somit ermöglichen es Breadcrumbs, mit einem Klick zurück auf übergeordnete Seite zu gelangen. Außerdem kann diese in der SERP als Rich-Snippet angezeigt werden, wenn diese als strukturierte Daten ausgezeichnet sind.

Beispiel einer Breadcrumb-Navigation

Zudem sollte die gewünschte Zielseite unkompliziert von anderen Seiten Ihrer Website erreichbar ist. Dabei hilft zum Beispiel eine übersichtliche Seitennavigation.

Gestaltung

Auch das Layout sollten Sie dementsprechend anpassen. Dafür von Bedeutung ist zuallererst Ihre einheitliche Corporate Identity, die sich durch alle Ihre Kanäle durchziehen sollte. Damit vermitteln Sie nicht nur ein professionelles Bild, sondern schaffen auch Wiedererkennungswert.

Eine interessante Case Study zum Thema Rebranding können Sie hier nachlesen!

Ein einheitliches Design und ansprechende Farben, Schriften und Symbole geben Orientierung. So erkennt der der Nutzer auf den ersten Blick, wo und auf wessen Seite er sich befindet. Oft ist die Balance zwischen ansprechenden Design-Elementen und übersichtlichem Aufbau entscheidend. Auch auf genügend Whitespace sollten Sie achten.

Wichtigste Inhalte Above the Fold platzieren

Im Sinne der Übersichtlichkeit sollten Sie auch darauf achten, die wichtigsten Inhalte Above the Fold, also unmittelbar im sichtbaren Bereich Ihrer Seite platzieren. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Ihr Wertversprechen
  • die zentralen Punkte Ihres Angebots
  • visuelle Impressionen
  • der Call-To-Action

Weitere Tipps zur Landingpage Optimierung

Glückwunsch! Sie wissen jetzt über die Grundlagen für eine erfolgreiche Landingpage Optimierung Bescheid.

Wir verraten Ihnen, worauf Sie darüber hinaus sonst noch achten sollten und stellen Ihnen Tools vor, die Ihnen bei der Optimierung behilflich sein können!

Das bieten, was gesucht wird

Grundsätzlich muss Ihre Seite die Erwartungen der Besucher:innen erfüllen. Wie das geht? Indem Sie relevanten Content zur Verfügung stellen und genau das bieten, was gesucht wird.

Dafür ist es wichtig, dass Ihre Landingpage auch für das richtige Keyword rankt, das auf die entsprechende Nutzerintention abzielt.

Um die relevanten Keywords für Sie herauszufinden, können Sie gewisse Tools verwenden, wie zum Beispiel ahrefs oder Google Search Console.

Als erfahrene Online Marketing Agentur helfen wir Ihnen bei der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Landingpage und kümmern uns gerne darum, dass diese eine Top-Platzierung in den organischen Suchergebnissen erhält. Wir beraten Sie auch gerne bei Ihrer Content Marketing Strategie oder unterstützt Sie bei der Kreation Ihrer Text– und Video-Inhalte. Einfach anfragen!

Kurze Ladezeit

Auch technisch sollte Ihre Seite optimal performen. Dafür ist es wichtig, dass diese eine kurze Ladezeit aufweist und die User:innen so schnell wie möglich auf die gewünschte Page gelangen – hier können bereits Sekundenbruchteile entscheiden! Einen Überblick wie es dabei um Ihre Seite bestellt ist, können Sie sich im Tool PageSpeed Insights verschaffen.

Landingpage für Mobilgeräte

Geräteübergreifende Optimierung

Immer mehr Personen nutzen das Smartphone, um nach Informationen zu suchen oder im Internet zu surfen. Deshalb sollte Ihre Landingpage nicht nur für die Desktopversion, sondern auch für Mobilgeräte optimiert sein. Mit dem Mobile Friendly Test von Google können Sie prüfen, ob Ihre Seite dafür geeignet ist.

Holen Sie das Beste aus Ihrer Landingpage heraus!

Sie haben nun das nötige Know-How, um Ihre Landingpage zu optimieren. Glückwunsch!

Doch mindestens genauso wichtig wie die Optimierung ist die Kontrolle, ob diese auch erfolgreich war oder herauszufinden, wo noch Verbesserungspotenzial besteht.

Wie das geht?

Ein besonders hilfreiches Tool kann dabei Google Optimize sein. Dieses bietet verschiedene Methoden der Abtestung, welche wir im Folgenden genauer erklären möchten. Außerdem bietet Google Optimize die Möglichkeit die Verknüpfung mit anderen Produkten der Google Marketing Plattform.

A/B Testing

Eine Variante der Erfolgsmessung, die Sie mit Google Optimize durchführen können, sind sogenannte A/B-Splittests. Damit können Sie verschiedene Versionen Ihrer Landingpage vergleichen.

Dabei werden zwei leicht unterschiedliche Varianten Ihrer Seite gleichzeitig veröffentlicht, beispielsweise durch unterschiedliche Bilder, Veränderungen der Texte oder des Designs. Anschließend wird die Seite per Zufallsprinzip an etwa die gleiche Anzahl an User:innen ausgespielt und gemessen, welche davon zu einer besseren Performance führt.

Dazu können diverse Messgrößen, wie zum Beispiel die Conversion-Rate oder die Absprungrate Ihrer Nutzer:innen herangezogen werden. Somit finden Sie heraus, welche Variante besser dafür geeignet ist, Ihre Ziele zu erreichen.

A/B-Tests eignen sich gut, um zwei Landingpage-Varianten gegenüberzustellen. Sollen jedoch mehrere Faktoren überprüft werden, ist diese Methode jedoch sehr zeitaufwändig und lässt nicht auf Wechselwirkungen diverser Elemente schließen. Dafür eignet sich die Variante der multivariaten Tests.

Multivariate Tests

Im Unterschied zu Splittests können bei multivariaten Tests mehrere Faktoren der Landingpage gleichzeitig abgetestet und auch Rückschlüsse darauf gezogen werden, wie diese sich gegenseitig beeinflussen.

Sie können damit also Kombinationen der unterschiedlichen Elemente Ihrer Seite testen und herausfinden, welche davon am besten performt. Dazu wird jedoch eine hohe User:innenanzahl vorausgesetzt und das Zielpublikum meist in kleinere Teile gesplittet.

Personalisierung

Darüber hinaus bietet Google Optimize außerdem die Möglichkeit, verschiedene Varianten Ihrer Seite, die an unterschiedliche Zielgruppen angepasst sind, gezielt an diese auszuspielen. Dadurch wird also auch darauf abgezielt, die Landingpage konkret an die einzelnen Nutzer:innen anzupassen.

Landingpage Optimierung – Let’s go!

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beitrag einen Überblick über die relevantesten Aspekte für eine erfolgreiche Landingpage Optimierung geben konnten. Sie sollten nun wissen,…

… was eine Landingpage überhaupt ist

… wofür man Landingpage Optimierung braucht

… welche Elemente eine Landingpage unbedingt beinhalten sollte

… worauf Sie bei der Umsetzung außerdem Acht geben sollten

… wie Sie die beste Variante Ihrer Landingpage identifizieren

Zum Abschluss: Die Erstellung bzw. Optimierung Ihrer idealen Landingpage können Sie grundsätzlich durch Berücksichtigung der oben beschriebenen Aspekte selbst in die Hand nehmen. Je nach Herangehensweise setzt das natürlich ein gewisses technisches Know-how voraus und darüber hinaus viel Zeit. Empfehlenswert ist es daher, hier auf erfahrene Expert:innen wie das LIMESODA-Team zurückzugreifen. :)

Sie haben noch Fragen, oder benötigen professionelle Unterstützung bei Ihrer Landingpage Optimierung? Kein Problem. Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich, LIMESODA hilft Ihnen gerne weiter und macht auch Ihre Landingpage erfolgreich!

Rating: 5.0/5. Von 4 Bewertungen.
Bitte warten...

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Marlene

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Marlene!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden