Making of EasterWars II – Stop Motion Kurzfilm

titelbild

Das Imperium peckt zurück…
Zu Ostern gab es wieder mal ein Stop Motion Video vom Hause LimeSoda!
Was darin geschieht und wie alles entstand, erfahrt ihr jetzt!

Die Vorbereitungen

Was war zuerst da, das Ei oder das Huhn?
In unserem Fall war es das Ei:

Unsere Main-Eggtors mussten sich einigen Torturen unterziehen, bevor sie schlussendlich ins Rampenlicht durften… Wir dürfen vorstellen: Hahn Solo und Prinzessin Eia Organa:

Tipps und Tricks beim Workflow:

Vorbereitungen/Material:
Zu Beginn überlegten wir uns die exakte Handlung und erstellten ein kurzes Storyboard.
Hintergrund und Bildaufbau sollten ebenso genau überlegt sein, wie die Geschichte, die erzählt werden soll. Zu beachten ist, dass alle zu bewegenden Elemente auch einfach und schnell befestigt werden können (auch nachdem sie bewegt wurden und ihre neue Position fürs nächste Bild eingenommen haben). Am Besten eignet sich ein glatter Untergrund, auf dem man die Objekte mit Patafix befestigen kann. Holz oder andere raue Oberflächen eignen sich dafür weniger gut.

Deko/Belichtung:
Um den Bildausschnitt noch spannender zu machen, sollte ein wenig Zeit in die Gestaltung des Bildausschnitts und natürlich die Belichtung investiert werden.
Hat man keine professionellen Lampen für Fotoshootings zuhause, reichen hierfür auch Taschen- oder Schreibtischlampen. Wichtig ist nur, die Szene gut auszuleuchten.

Stop Motion App:
Die Fotos für das StopMotion Video können natürlich mit jeder X-beliebigen Kamera oder Smartphone gemacht werden. Wir verwenden für Projekte wie diese am liebsten die „Stop Motion Studio“ App für Android und iOS. Die App ermöglicht es, das letzte Bild (halbtransparent) über den aktuellen Bildausschnitt zu legen, um die genaue Position der Elemente im Bild zu überprüfen.
Um eine einigermaßen „ruckelfreie“ Bilderabfolge zu schaffen, ist ein Stativ unumgänglich.
Damit man das Smartphone oder die Kamera beim Auslösen dennoch nicht verrutscht, sollte ein Fernauslöser verwendet werden. Hat man keinen, kann man auch auf Kopfhörer mit Lautstärkeregelung zurückgreifen. Diese funktioniert genauso, wie ein Fernauslöser.

Bildkomposition:
Baut sich eine Szene erst im Laufe des Videos auf, kann man die StopMotion Sequenz ganz einfach rückwärts aufnehmen, um die perfekte Bildkomposition sicherzustellen. Man fängt also mit dem letzten Bild des StopMotion Films an und geht Bild für Bild in der Geschichte zurück. Am einfachsten ist es, wenn man davor ein Storyboard anlegt, damit keine zeitaufwändigen Fehler in der Chronologie der Bilder entstehen.

Sorry Hahn Solo, wir konnten uns nicht zurückhalten :/

Easter Wars II – Das Imperium peckt zurück

Zum Stop Motion Video

Easter Wars I

Das war Teil 1 der Stop/Motion Serie.

 

Rating: 5.0/5. Von 1 Bewertung.
Bitte warten...

Kommentare

    Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

    (*) Pflichtfeld

    Bewirb dich bei uns!

    LimeSoda.
    Digitalagentur in Wien.

    Bewirb dich jetzt!
    Annika

    Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Annika!

    Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden