LimeSoda Blog ☰ Zeige Kategorien

5 Typografie Tipps

Der Einsatz von Schrift ist auf jeden Fall eine wichtige Komponente im Grafikdesign. Die verwendete Font verändert das Look & Feel eines Designs grundsätzlich und es ist keine leichte Aufgabe, die passende zu finden. Dazu braucht der Grafiker/die Grafikerin viel Gespür, aber durch das befolgen – oder gezieltes Brechen – von ein paar simplen Regeln kann schon viel erreicht werden.

Hier sind 5 simple Tipps und Tricks für den Einsatz von Schriften:

1. Verwende nicht zu viele Fonts in einem Projekt

Hier gilt auf jeden Fall „weniger ist mehr“. Versuche, dich auf 2 bis höchstens 3 Fonts pro Projekt zu beschränken. Dein Layout und deine Kunden werden es dir danken ;-)

2. Kombination von Schriften

Bei der Kombination von Schriften gibt es viele Möglichkeiten, aber als Faustregel würde ich Folgendes empfehlen:

Verwende entweder zwei sehr unterschiedliche Schriften – also z.B.: eine Serifenschrift und eine ohne Serifen – oder nur eine Font, aber in sehr unterschiedlichen Schnitten.
Es gibt natürlich auch Hilfe zum „Fontpairing“ im Internet:

Font Pair

Fontpairing Dos and Don’ts


3. harmonische Schriftgrößen

Verwende konsequent über das ganze Projekt die gleichen Schriftgrößen. Es gibt verschiedene Arten, wie eine stimmige Kombination von mehreren Schriftgrößen kalkuliert werden kann. Auch hier finden sich praktische Tools im Web, wie zum Beispiel:

https://type-scale.com/
https://www.modularscale.com/

Screenshot Type-Scale


4. Zeilenhöhe

Um Texte gut lesbar zu gestalten, ist es wichtig einen eher großen Zeilenabstand einzusetzen. Ein guter Richtwert zum Berechnen eines harmonischen Abstands ist der goldene Schnitt, also „Schriftgröße x 1,65“. Bei einer Schriftgröße von 16px wäre also 26px ein geeigneter Zeilenabstand.

Zeilenabstand Do’s and Dont’s


5. Nicht zu viele Zeichen in einer Zeile

Die ideale Zeilenlänge, um eine optimale Lesbarkeit zu gewährleisten, sind 50-75 Zeichen in einer Zeile (inklusive Leerzeichen). Beschränke also auch bei responsive Design, bei dem das Layout „mitwächst“, den Text auf eine gewisse Breite innerhalb eines Containers.
(https://baymard.com/blog/line-length-readability).

Gut lesbare Zeilenlänge

Falls du dich für neue Entwicklungen in Sachen Schriften interessierst, dann empfehle ich dir den Blogpost von meinem Kollegen Toti über Variable Fonts zu lesen: https://www.limesoda.com/blog/case-study-variable-fonts-wie-sie-schrift-noch-nie-gesehen-haben/

Rating: 5.0/5. Von 2 Bewertungen.
Bitte warten...

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Beate Mungenast

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Beate!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden