Zum Inhalt springen

Jetzt anfragen!

WordPress

Das lizenzfreie Open-Source-Blogsystem WordPress begeistert weltweit Millionen UserInnen. Es lässt sich schnell installieren, bietet eine riesige Auswahl an vorgefertigten Designs („Themes“) und kann über Plugins um neue Funktionen erweitert werden.

WordPress ist das meistverbreitete Blog-System der Welt. Ästhetik, Webstandards und Benutzerfreundlichkeit sprechen für das Open-Source-System. Links:  WordPress.orgWordPress auf Wikipedia.

Der schnelle Weg zu Ihrem Blog

Der Fokus des Systems liegt auf einfacher Installation und Bedienung. Durch die intuitive Verwaltungsoberfläche finden Sie sich schnell zurecht und können mit ihren BesucherInnen über Postings und Kommentare in Kontakt treten. Wir setzen WordPress vor allem bei Social-Media-Projekten ein, wenn ein Blog ergänzend zur Unternehmenswebsite eingerichtet werden soll.

WordPress-Highlights

  • Geringer Installations- und Einrichtungsaufwand
  • Viele freie Designs und Erweiterungen
  • Gute Suchmaschineneignung
  • Programm-Code entspricht W3C-Standards
  • Umfangreiche Kommentar- und Social-Sharing-Funktionalitäten
  • Cross-Blog Kommunikationstools wie Trackback und Pingback
  • Neben „Posts“ sind auch statische Seiten („Pages“) möglich
  • Verschiedene Benutzerrollen verfügbar
  • Integrierter Spam-Schutz

WordPress!

Wodurch unterscheiden sich Blog und CMS?

Diese beiden Begriffe bezeichnen Systeme zur Website-Erstellung, allerdings mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Um die Verwirrung perfekt zu machen: Ein Blog ist auch ein CMS und man kann auch eine normale Website mit einem Blog-System umsetzen. Und ein CMS kann auch eine Blog-Funktionalität aufweisen.

Der eigentliche Unterschied ist eher ein inhaltlicher: Blogs sind Web-Journale, die laufend neue Inhalte („Posts“) einerseits in chronologischer Form, andererseits angeordnet nach Themen anzeigen. Im Gegensatz dazu hat eine „Website“ zumeist viele Seiten mit statischer Information, die sich kaum ändert („Über uns“, „Produkte“, „Team“ ...) und News spielen eine eher untergeordnete Bedeutung. Mit Content-Management wird zudem zumeist das Redaktionssystem im Backend bezeichnet, welches das Editieren der Inhalte erlaubt.

FAQ zum Thema WordPress

WordPress kann man in 5 Minuten aufsetzen, wozu brauche ich da LimeSoda?

Wie bei vielen Dingen im Netz kommt man mit ein bisschen Geschick auch selbst recht weit. Je perfekter aber alles sein soll, desto schneller steigt der Arbeitsaufwand. Es gibt Gratis-Hoster, bei denen man WordPress per Mausklick in 5 Minuten kostenlos aufsetzen kann. Allerdings hat man dann Werbung in seinem Blog und ist auch bei der Anpassung sehr beschränkt. LimeSoda ist auf die Umsetzung von Corporate-Blogs spezialisiert, die perfekt zum restlichen Online-Auftritt passen und genau die gewünschten Funktionalitäten aufweisen. Durch unsere Erfahrung wissen wir außerdem, wie ein Blog gleich zu Beginn konfiguriert werden muss um optimalen Erfolg in den Suchmaschinen-Rankings zu erlangen. Die Berücksichtigung der Suchmaschinenoptimierung noch vor dem Projektstart zahlt sich aus!

Kann ich meinen Unternehmensauftritt komplett mit WordPress umsetzen?

Ja, es ist möglich – Wir empfehlen es aber nur in Ausnahmefällen. Gegenüber Content-Management-Systemen wie TYPO3 ist WordPress im Hintergrund weniger professionell programmiert und etwas weniger sicher. Komplizierte Erweiterungen oder die Anbindung an interne Systeme setzen wir lieber anders um. Auch wenn eine Seite extrem viele Menüpunkte und „statische“ Seiten hat, ist WordPress weniger geeignet. Seine Stärken spielt das System dort aus, wo es um Interaktion mit den UserInnen und um ein schnelleres Setup geht.

Wenn ich Ihnen die benötigten Plugins und das gewünschte Theme nenne, setzen Sie mir WordPress auf?

Auch wenn so eine reine Programmierarbeit nicht unsere Zielsetzung als Online-Agentur ist, können wir das bei freier Kapazität gerne für Sie erledigen. Allerdings wird die Arbeit nach Aufwand abgerechnet. Ein Problem bei WordPress ist die manchmal fehlende Abstimmung zwischen den verfügbaren Plugins. Ein weiteres Plugin kann die Funktion eines bereits installierten Plugins beeinträchtigen. Der Test- und Anpassungsaufwand ist in der Regel der entscheidende Faktor.

Themen

WordPress, WP, Themes, Plugins, BuddyPress, MU, Posts, Pages

WordPress-Projekte

WordPress-Agentur LimeSoda

Callback Service

Wir rufen Sie gern für ein Beratungsgespräch zurück!