LimeSoda Blog

Innovate Conference 2011: die Keynote – alles über X.commerce

Endlich ist es soweit: die X.commerce Innovate Conference 2011 ist da! X.commerce – dahinter versteckt sich die Verbindung aus eBay, PayPal, Magento und GSI. So viel weiß man. Warum aber genau die X.commerce-Plattform als Revolution gepriesen wird, das wird heute und morgen auf der Innovate 2011 präsentiert.

Ich bin in San Francisco vor Ort und berichte live von der Keynote am 12.10.2011.


10:39: Das war’s! Danke fürs Mitlesen.


10:38: Scheinbar war das das große Announcement. Ihr werdet mich sicher aufklären, warum das so revolutionär ist.


10:34: Man kann bei Magento und GSI Produkte liken, als “haben wollen”, “im Besitz” usw. kennzeichnen. Das ist aber nicht brandneu. ;)


10:31: Eine ihrer Hauptaussagen: beim Shoppen sind wir, wer wir sind (= keine Fake-Identitäten). Echte Commerce- und Social-Identitäten lassen sich verbinden. Hier kommt Open Graph ins Spiel.


10:30: Katie teilt mit uns den Einfluss von Facebook auf Levi’s, ten und American Eagle Outfitters. Die liken das sicher.


10:27: Nach kurzem Blog-Schluckauf geht es weiter. Jetzt wird es interessant, denn Katie Mitic von Facebook ist auf der Bühne.


10:23: RT X_commerce: Cool ToysRUs demo showing how they have integrated RedLaser, eBay Local, PayPal mobile payments with X.commerce


10:18: Toys’R’Us erzählt vom In-Store-Pickup.


10:15: Vorteil des einfachen Zufriffs: höhere Conversion-Raten. PayPal Access ist ab sofort verfügbar.


10:14: Vorteil gegenüber OpenId usw: man hat gleich nach dem Connect eine Identität, mit der man einkaufen/bezahle kann. Zahlungsdaten, Adressen etc. müssen nicht erneut eingegeben werden. Es gibt kein Code-Package von PayPal, um das auf eigenen Websites einzusetzen.


10:13: Eine Live-Demo mit “tiny pay.me”: man loggt sich mit User und Passwort über PayPal Access an und bestätigt einmalig den Zugriff wie bei Facebook Connect. Schon ist man dort angemeldet und kann zu verkaufen beginnen.


10:11: Untertitel: “the commerce identity”.


10:11: Neu: PayPal Access!


10:11: Statt Roy auf der Bühne: Mark Lavelle von PayPal und Damon Hougland von X.commerce.


10:09: Ab heute kann man auch für Magento go Extensions kaufen und einsetzen. (Ehrlich gesagt: bei uns verwendet kein Kunde Magento go, ich weiß nicht was bisher ging.)


10:08: Es können jetzt Videos prominent platziert werden. Ging das schon vorher? Ansonsten: Auf “buy” klicken und kaufen. Kommt mir bekannt vor.


10:06: Demonstration des neuen Magento connect.


10:06: Thema: Apps vs. Extensions. Extensions können Core-Funktionalität verändern und ermöglichen großartige Flexibilität. Magento Connect ist für das Verteilen, den Vertrieb dieser Erweiterungen zuständig. Es gibt über 4,800 Extensions und über 4 Millionen Downloads.


10:04: Größter Applaus bisher: Roy Rubin on stage!


10:04: Szenenapplaus für einen Voilà-Ausruf. Gut, das hätte ich auch gekonnt. Entweder war ich abgelenkt oder ich habe nicht ganz mitbekommen, was das revolutionäre an dieser Demo war.


10:02: Er vertritt seinen Kunden, der noch schlechter Englisch spricht als er. Typisches Understatement, er spricht eh schön. :)


10:01: Nächstes Thema: Cross-Border-Trading. Steven Li von Mazentop wird mehr dazu erzählen.


10:00: Aus den Produkten werden automatisch optimierte Anzeigen für Google, Facebook usw. erstellt.


9:59: Jetzt auf der Bühne: Sivan Metzger von Kenshoo Local.


9:56: Mit dem Tool von Adobe können klügere Business-Entscheidungen getroffen werden. Und tatsächlich: auch meiner Erfahrung nach werden häufig nicht genug Lehren aus dem Nutzungs- und Kaufverhalten gezogen.


9:54: Übrigens: die Demo wird in der Enterprise-Edition vorgestellt. Ich würde nicht darauf hoffen, dass das auch alles für die Community Edition kommt.


9:53: Sehr schönes Backend, scheinbar tolle Funktionen. Im Beispiel kann man einfach sehen, welcher Kanal (E-Mail etc.) wieviel Umsatz verschafft.


9:51: Das Analyseprogramm von Adobe wird in Magento integriert.


9:50: Jetzt fragt ihr vielleicht: was hat Adobe damit zu tun? Antwort: Analyse, Reporting. Adobe hat neben Photoshop und co nämlich auch eines der größten Analysetools (neben Google Analytics natürlich): Adobe Omniture bzw. SiteCatalyst.


9:49: Die Bühne füllt sich: jetzt kommt Bill Ingram, Vizepräsident Produktmanagement von Adobe.


9:49: Stage-Demo für Multi-Channel-Vertrieb. Man verwaltet seine Produkte in Magento. Klick klick klick im Backend und die Produkte tauchen bei eBay und Milo auf. Das ist ja einfach.


9:45: Meine zwei ersten Erfahrungen vom Liveblogging für zwischendurch:
1. es ist gar nicht so leicht, alleine über mehrere Medien gleichzeitig zu berichten. Zum Glück habe ich mich entschieden, nicht auch noch zu fotografieren.
2. man neigt dazu, irrsinnig lustig schreiben und komische Fragen stellen zu wollen. Bitte melden, falls es zu viel wird.


9:44: X.commerce will Händlern aller Größe helfen. Neu in MagentoTV: das extreme X.commerce business makeover am Beispiel von Soccer Pro.

Wird die Sendung Pimp My Ride ersetzen?


9:42: Matthews Kinder sind verantwortlich für seine Zukunftsvisionen. Er musste unterwegs mit seiner Tochter klären, was er vom Einkaufen mitbringen soll und das hat nicht so recht geklappt. Das brachte ihn zum nachdenken.

Heißt das, wenn er seiner Tochter das richtige mitgebracht hätte, gäbe es kein X.commerce?


9:37: Matthew ist Vizepräsident und General Manager von X.commerce.


9:37: Neu auf der Bühne: Matthew Mengerink.


9:36: Noch ein Image-Film. Die Köpfe von X.commerce sprechen über das „was“, „warum“, „wieso“.


9:34: eBay enables commerce. Das ist ihre Mission. Ein schöner Slogan. Muss man sich nur dran halten. ;)


9:34: 3 Dinge über X.commerce:

  1. die volle Suite von e-Commerce-Tools wird angeboten. Der Beamer strahlt eBay, PayPal, Milo und viele mehr auf die Wand. Es soll der volle Stack angeboten werden.
  2. Offenheit. Alles soll geöffnet werden (über APIs). eBay, PayPal, GSI. Magento war sowieso schon offen.
  3. Die Plattform soll einfach sein. Find ich gut.

9:30: Im letzten Jahr wurde viel gearbeitet, um die Visionen von eBay zu verwirklichen. Jetzt ist es soweit: X.commerce ist da. Das erste e-Commerce-Öko-System. Eine Plattform rund um alles, was Commmerce ausmacht.


9:28: “We enable commerce.” Das ist mal eine Ansage.


9:26: Dass aus e-Commerce in Zukunft Commerce wird, liegt an den Konsumenten: sie gehen in die Geschäfte, recherchieren dort im Internet und kaufen dann. (Übrigens: bei der Frage, wer aller im Publikum das macht, zeigen gar nicht so viele auf, wie ich dachte.)


9:22: John sagt e-Commerce eine große Zukunft voraus. Offline und online, Internet zuhause und mobil verschmelzen. Aus e-Commerce wird Commerce.


9:19: Nach einem Feature-Film betritt John Donahoe (CEO von eBay) die Bühne. Fun fact: ich habe gestern beim #preinnovate Meetup mit ihm gesprochen, ohne zu realisieren, dass er der CEO ist.


9:16: Und schon sind wir gestartet! Gerade auf der Bühne: Naveed Anwar. Er ist froh, uns alle zu sehen. Wir werden tolle Neuigkeiten hören und sollen die Zeit nutzen, um interessante Menschen kennenzulernen. Typische erste Sätze einer Keynote also. ;)

Zeit, um etwas zur Konferenz zu sagen: das ist alles viel größer, besser und professioneller, als ich es erwartet habe. Tolle Arbeit des X.commerce-Teams!


9:09: Durchsage: in wenigen Momenten beginnt die Keynote. An alle, die über den Live-Blogpost mitlesen: nicht wundern, das Datum der Posts stimmt momentan nicht.


9:05: Willkommen zur #innovate2011! Die Halle füllt sich, bald geht es los.


Noch keine Bewertungen.