LimeSoda Blog ☰ Zeige Kategorien

Googles neue Sitelinks

In letzter Zeit tut sich eigentlich andauernd etwas auf der Google Suche. Heute stachen mir zum Beispiel gleich zwei unterschiedliche neue Darstellungsformen der Google-Sitelinks ins Auge. Zum Einen zeigt Google nun weitere passende Suchergebnisse als Mini-Snippets unter dem Haupt-Suchergebnis an. Zum Anderen zeigt Google aber auch die alten Standard-Sitelinks in einer einzigen Zeile unterhalb des Suchergebnisses an. Da aktuell an verschiedenen Computern von Google auch verschiedene Ergebnisse angezeigt werden, dürfte dies wieder einmal einer der berühmten Tests der Suchmaschine sein. Ich konnte so die Gelegenheit nutzen und ein paar Vorher-Nachher Screenshots anfertigen.

Google-Sitelinks bisher

Bisher erhielten nur etablierte Suchergebnisse die sogenannten Google Sitelinks – Das waren mehr oder weniger zufällig generierte Links zu Unterbereichen einer Website, die man auch über die Google-Webmastertools blockieren konnte. Angezeigt werden die Sitelinks nur beim jeweils ersten Suchergebnis einer Google-Suche und auch dann nicht immer. Bis zu acht solcher Links konnte man so unter dem ersten Suchergebnis vorfinden.

Sitelinks Reloaded

Aktuell testet Google mindestens zwei neue Darstellungsformen der Sitelinks. Da nicht jeder alle Designs zu Gesicht bekommt, konnte ich im Büro an den Computern meiner Kollegen Screenshots der verschiedenen Designs anfertigen. Einerseits scheint Google die Sitelinks beim Design A wie bei Google AdWords auf eine Zeile zu reduzieren (diese Version wurde aber auch auf google.com sowie google.de immer wieder gesichtet). Andererseits testet Google aber auch eine sehr pompöse Darstellung, bei der gleich bis zu zwölf weitere passende dreizeilige Suchergebnisse in zwei Spalten angezeigt werden. Interessant ist hierbei, dass diese Ergebnisse nicht alleine die URLs der Hauptseite darstellen, sondern auch Subdomains zeigen.

Die von Google gewählten Links des alten Layout sowie der neuen reduzierten Variante kann man weiterhin über die Google Webmastertools einsehen und blockieren. Auf die Ergebnisse der neuen erweiterten Sitelinks, so man diese überhaupt noch so nennen kann, kann man derweil (noch) nicht beeinflussen.

Design A – die reduzierte Variante:

Design B – die erweiterte Variante:

Noch keine Bewertungen.
Bitte warten...

Kommentare

  • Hallo,
    gleich mal nachgesehen und war sehr erstaunt, fand die Variante B vor. Geschaut habe ich in Google.com. Die Variante B ist doch um Einiges vorteilhafter und sorgt für mehr Aufmerksamkeit bei den Suchmaschinen-Besuchern, sobald nach der eigenen Blogdomain gesucht wird.

    Die Frage ist, wie sich Google entscheiden wird oder ob es bei jeder einzelnen Webseite von Fall zu Fall unterschiedlich sein wird?!

    Antworten
  • Ist ja heftig. Sieht man denn bei Design B noch normale Suchergebnisse, also passen die noch mit auf die Seite?

    Antworten
  • Besteht eigentlich auch die Möglichkeit diesen Blog zu abonnieren bzw. gleich eine Email mit dem neuesten Post zu erhalten? Beste Grüße, Austrotrabant

    Antworten
  • Schade – ich krieg’s nicht hin, dass ich diese Sitelinks für unsere Seite (Suche: flexbit) angezeigt bekomme. Egal mit welchem Browser, von welcher IP und von welchem Benuzterkonto… Google kann für Hobby-SEOs echt frustrierend sein.

    Antworten
  • Hatte über den Tag verteilt immer wieder einen Wechsel zwischen altem und neuen Design. Hatte gerade eben auch auch die ausführliche Darstellung der Sitelinks mit nur zwei detaillierten Sitelinks. Also vermutlich wird noch an der Anzahl experiementiert. Abhängig von Bildschirmgröße und Auflösung kann es sein, dass mit Instant Search und den neuen asuführlichen Sitelinks nur noch das erste Ergebnis der SERPs ohne zu Scrollen im sichtbaren Bereich erscheint.

    Antworten
  • Konnte das ganze eben auch reproduzieren..

    habe bei der Variante B 10 Sitelinks..

    Also gibt es die Variante B mit 8, 10 und 12 Links..

    Antworten
  • Hallo, ich bekomme hier an meinem Rechner einmal Design B mit dem IE und bei G. eingeloggt, sowie einmal die klassische Version mit Chrome – wobei die klassische Version der Sitelinks bei mir 8 Links anzeigt, Variante B nur 6 Sitelinks. Mal gucken wie Google sich entscheidet – persönlich reicht mir die klassische Variante.

    Antworten
  • Scheint aber wirklich noch so neu zu sein, das es derzeit nicht auf allen G-Servern vorliegt. Unsere neuen Sitelinks sind schon wieder verschwunden, was wohl an den unterschiedlichen Ständen der G-Server liegt.

    Antworten
  • In Amerika gibt es auch noch eine zusaetzliche Variante seit einigen Wochen, sieht dann in etwa so aus: http://i55.tinypic.com/21j2a74.png
    Sind zwar nicht Sitelinks aber dennoch sehr interessant, dass „affiliate seiten“ einen einfluss darauf haben.

    Antworten

Hinterlasse einen Fingerabdruck für die Ewigkeit: Ein Kommentar bei LimeSoda!

(*) Pflichtfeld

Bewirb dich bei uns!

LimeSoda.
Digitalagentur in Wien.

Bewirb dich jetzt!
Michael Aringer

Verpasse nicht den nächsten Blog-Post von Michael!

Jetzt zum LimeSoda-Newsletter anmelden